Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Geschädigter bringt Unfallfahrer zum Stehen

Wolfsburg Geschädigter bringt Unfallfahrer zum Stehen

Das ist dreist: Ein 49-jähriger Renault-Fahrer hat am Freitagabend einen Unfall in Westhagen verursacht und ist einfach weitergefahren. Der Geschädigte konnte ihn aber stoppen und rief die Polizei - die Beamten stellten fest, dass der Renault-Fahrer mächtig alkoholisiert war.

Voriger Artikel
Unfall auf Siemensstraße: 8000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Schützenfest endete mit Katerfrühstück

Unfallflucht in Westhagen: Der Alkoholtest ergab beim Verursacher einen Wert von 1,99 Promille.

Quelle: Archiv

Ein 39-jähriger Wolfsburger parkte seinen Passat am Freitagabend gegen 23.20 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Halberstädter Straße. Kaum ging er von seinem Wagen weg, sah er, wie der Fahrer (49) eines Renault Laguna seinen VW streifte und beschädigte. Der 49-Jährige fuhr dennoch einfach weiter.

Doch der Passatfahrer rannte hinter dem Renault Laguna her und konnte ihn schließlich auch stoppen. Kurze Zeit später traf die Polizei vor Ort ein und stellte Alkoholgeruch beim Laguna-Fahrer fest. Ein Alcotest ergab einen Wert von 1,99 Promille - der Mann musste zur Blutprobe.

Bei der Befragung durch die Polizeibeamten gab der 49-Jährige an, dass er den Unfall zwar bemerkt habe. Er sei aber weitergefahren, weil er „dringend“ Zigaretten von der Tankstelle holen wollte. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 4000 Euro an beiden beteiligten Autos.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr