Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gemeindehaus: Schnäppchenjäger können alles mitnehmen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gemeindehaus: Schnäppchenjäger können alles mitnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 08.09.2016
Alles muss raus: Sven Ulf Weilharter zeigt die Bestuhlung im Gemeindehaus der Paulus-KIrche. Schnäppchenjäger können das Inventar am Samstag gegen Zahlung einer Spende erwerben. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Mobiliar, Spielzeug, Fenster: Was man tragen oder ausbauen kann, darf man - gegen eine Spende - auch mitnehmen.

Computer, Dokumente und Akten sind aus dem Gemeindehaus an der Mecklenburger Straße bereits ausgeräumt. „Die Besucher können am Samstag alles mitnehmen, was nicht niet- und nagelfest ist“, sagt Sven Ulf Weilharter vom Vorstand der Lukas-Gemeinde, zu der auch die Paulus-Kirche gehört.

Da lohnt es sich gegebenenfalls auch, Werkzeug mitzubringen. Die Schnäppchenjäger dürfen Türklinken abbauen, Fenster entfernen oder auch die hochwertige Einrichtung des Behinderten-WC abmontieren. Außerdem stehen noch zwei Kickertische bereit, etliche Holzstühle und Tische, Büromaterial, dazu viel Geschirr aus der Küche.

„Für alle Gegenstände bitten wir um eine Spende für die Kirchengemeinde“, so Weilharter, der für die Finanzen zuständig ist. Er betont: „Im Oktober kommt die Abrissbirne. Alles, was dann nicht raus ist, muss auf dem Sperrmüll landen.“

Der Bereich rund um die Paulus-Kirche bekommt ein neues Gesicht. Stadt und Kirchenkreis investieren 6,7 Millionen Euro für den Bau eines modernen Kinder- und Familienzentrums. Es soll unter anderem zwei Krippen- und fünf Kindergartengruppen Platz bieten. Die alte Kita aus dem Samlandweg will die Kirchengemeinde aufgeben. Für den Neubau muss das Gemeindehaus aber weichen.

kn

Reislingen. Bei diesem Anruf fiel Alfred Michael Bökesch (58) fast der Hörer aus der Hand: Eine Frau aus München informierte den Reislinger darüber, dass angeblich ein Verwandter ein Glücksspiel für ihn eingerichtet hätte. Der Haken daran: Das Glücksspiel sei kostenpflichtig.

11.09.2016

In der Nacht zum Mittwoch wurde im Stadtteil Tiergartenbreite ein knapp zwölf Jahre alter VW Touran gestohlen. Die 34-jährige Besitzerin hatte ihr Fahrzeug auf einem Anwohnerparkplatz abgestellt und am frühen Morgen den Diebstahl bemerkt. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen der Tat. 

08.09.2016

Wolfsburg. Fahrrad, Bus, E-Mobilität - über diese Themen sprachen am Mittwoch die Wolfsburger Spitzenkandidaten der Grünen mit Bürgern in der Fußgängerzone. Dafür holten sie sich prominente Unterstützung aus Berlin: die Bundesvorsitzende Simone Peter.

07.09.2016
Anzeige