Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gemein: Seniorin (89) Goldschmuck gestohlen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gemein: Seniorin (89) Goldschmuck gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 16.04.2015
Trickbetrug: Eine Rentnerin (89) wurde um ihren Goldschmuck im Wert von 2500 Euro gebracht.
Anzeige

Der Trickdiebstahl ereignete sich bereits vor einer Woche, dass ihr kompletter Schmuck weg ist, stellte die Rentnerin aber erst jetzt fest.

Am 9. April war die 89-Jährige gegen 10.30 Uhr vom Einkaufen gekommen. Vor ihrer Wohnung in der Straße Eichelkamp wurde sie von einer unbekannten Frau angesprochen, die einen großen Blumenstrauß dabei hatte: Sie wolle ihrer Oma zum Geburtstag gratulieren, habe sie aber bisher nicht erreicht; ob sie wohl aus der Wohnung der Rentnerin mal telefonieren dürfe?

Die hilfsbereite Wolfsburgerin ließ die Unbekannte rein. Während die Rentnerin ihre Einkäufe verstaute, durchsuchte die Diebin offenbar die Wohnung und fand den Goldschmuck. Sie verabschiedete sich noch freundlich und machte sich aus dem Staub.

„Nach ersten Zeugenaussagen hatte die Trickdiebin einen Komplizen“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus - einen Mann, der vor dem Haus offenbar Schmiere stand.

So werden die Täter beschrieben: beide wirkten osteuropäisch; die Frau war 30 bis 40 Jahre alt, 1,60 Meter groß; der Komplize wird beschrieben als rund 1,80 Meter groß und sehr dick. Er trug ein helles, lilafarbenes T-Shirt und eine beige Hose. Wer das Pärchen gesehen hat, sollte sich unter Tel. 46469 bei der Polizei melden.

fra

Heftige Kritik hat die CDU Stadtmitte an der Verkehrsplanung im Rathaus geübt. Seit der Neumarkierung von Parkplätzen in der Straße „Am Mühlengraben“ habe sich die Verkehrslage dort deutlich verschärft.

16.04.2015

Da blutet jedem Oldtimer-Fan das Herz: Das silberne Käfer-Cabrio (Baujahr 1979) von Uwe Arndt ging am Dienstag auf der A 39 in Flammen auf (WAZ berichtete). Ein echtes Liebhaberstück, das der 48-Jährige jahrelang restauriert hatte, hat jetzt nur noch Schrottwert. Darüber ist Arndt zwar traurig, aber er freut sich, dass bei dem Brand niemand verletzt wurde.

15.04.2015

Wolfsburg. Nach dem Winter ist die Stadt dabei, die Schlaglöcher auf den Straßen zu flicken. Jetzt war die Braunschweiger Straße/Ecke Siemensstraße an der Reihe.

15.04.2015
Anzeige