Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gefahr für Hunde: Dubiose Köder und Splitter

Wolfsburg Gefahr für Hunde: Dubiose Köder und Splitter

Hundehalter in Wolfsburg sind seit den jüngsten Giftköder-Funden auf dem Rabenberg alarmiert. Zwischen Vorsfelde und Reislingen in Nähe der Reitanlage wurde jetzt ein Futterball gefunden, der Glassplitter enthalten haben soll. Und auf dem Klieversberg, so warnt Tierschützer Sven Ulf Weilharter, besteht gleich aus mehreren Gründen Gefahr.

Voriger Artikel
Carolin Kebekus: Smart, respektlos und urkomisch
Nächster Artikel
„Aktenzeichen XY“ berichtet über RAF-Terroristen

Fleischreste und Raketensplitter: Sven Ulf Weilharter mahnt alle Halter, gut auf ihre Hunde aufzupassen.

Quelle: Manfred Hensel

Im Laufe der vergangenen Woche entdeckte Weilharter im Wald rund um den Geo-Pfad dubiose Fleisch- und Fellreste. Außerdem schnitt sich sein Hund den Ballen der Pfote an einem Kunststoff-Splitter auf. „Schuld sind Reste von Silvester-Raketen, die noch immer überall herumliegen“, erklärt sein Herrchen. Er ärgert sich, dass hier nicht sorgfältiger aufgeräumt wird. Kaputte Glasflaschen und anderer Müll stellten eine Gefahr nicht nur für Hunde, sondern auch für spielende Kinder und Wildtiere dar, schimpft der Tierschützer.

Neue Anzeigen von Hundebesitzern wegen Ködern von Hundehassern seien bisher nicht eingegangen, sagte Wolfsburgs Polizeisprecher Sven-Marco Claus auf Nachfrage der WAZ. Weilharter wundert das nicht. „Man weiß aus Erfahrung, dass so eine Anzeige gegen Unbekannt der Polizei nur Arbeit macht, aber kaum eine Aussicht besteht, die Täter nachträglich zu schnappen“, sagt er. „Aber es ist wichtig, dass alle gewarnt sind, ihre Hunde an die Leine nehmen und weiter vorsichtig bleiben.“

Weilharter selbst habe außerdem immer sein Handy dabei, um die Polizei zumindest dann informieren zu können, falls er einmal jemanden „auf frischer Tat ertappen“ sollte.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände