Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gefahr am Stemmelteich: Hündin Bella fraß Gift
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gefahr am Stemmelteich: Hündin Bella fraß Gift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 14.03.2016
Beliebter Spazierweg: Sven Ulf Weilharter mit seinem Hund am Stemmelteich. In dieser Gegend sollen sich zwei Hunde in den letzten Tagen vergiftet haben. Quelle: Manfred Hensel

Vermutlich hat die Hündin beim Spaziergang am Donnerstag im Wald auf dem Rabenberg Rattengift gefressen - und Bella war offenbar nicht die einzige. „Ein Arbeitskollege, der hier auch oft Gassi geht, hat mir erzählt, dass er bei seinem Hund den gleichen Verdacht hatte“, sagt Frank Künne.

Seit Freitag war die Familie jeden Tag mit Bella beim Tierarzt, weil sich ihr Zustand nicht bessern wollte. „Sie hat nicht viel zuzusetzen und ihre Leber- und Nierenwerte sahen gar nicht gut aus“, sagt Künne. Gestern habe sie erstmals wieder etwas zu sich genommen; die Familie kann aufatmen. „Bella wird genesen“, sagt Frank Künne. Jetzt will er andere Hundehalter warnen, einen Anzeige gegen Unbekannt erstatten und hat sich vorgenommen: Ab jetzt bleibt Bella an der Leine.

Etwas, das laut Sven-Ulf Weilharter. Mitglied der Unabhängigen Tierschutz-Union, alle Hundehalter speziell in den Wäldern beherzigten sollten. „Bis zum 15. Juli gilt sowieso Leinenzwang“, erinnert er und rät allen, ihr Tier genau im Auge zu behalten. „Das ist besser als ein Maulkorb und sollte eigentlich auch selbstverständlich sein“, meint Weilharter, selbst Hundehalter. Schockiert ist Ortsbürgermeister Adam Ciemniak. „Bisher hatte ich noch nichts von ähnlichen Fällen am Stemmelteich gehört“, sagt er und fragt sich: „Wen sollten denn da die Hunde stören?“ Zuletzt hatte es 2014 im Wald bei Detmerode ähnliche Vorkommnisse gegeben. Das ist nicht allzu weit weg...

amü

Wolfsburg. Bei drei Landtagswahlen (Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz) hat die rechtspopulistische „Alternative für Deutschland“ (AfD) aus dem Stand heraus deutliche Wahlerfolge erzielt. Gleichzeitig haben die etablierten Parteien teils gewaltige Verluste bei den Wählerstimmen erlitten. Die WAZ fragte Wolfsburger Politiker nach ihrer Einschätzung.

14.03.2016

Wolfsburg. Drei leicht Verletzte hat ein Verkehrsunfall am Montag auf der Breslauer Straße gefordert. Eine 28-Jährige hatte mit ihrem Motorroller zwei Senioren (78 und 81 Jahre) gestreift, die offenbar unaufmerksam die Straße überqueren wollten.

17.03.2016

Die SPD-Ortsvereine plädieren dafür, die geplanten Wohnblocks in Wendschott, Mörse und der Nordstadt, in denen laut Ratsvorlage jeweils bis zu 250 Flüchtlinge Wohnraum finden sollen, zu verkleinern und sofort mit anderen Wohnformen zu mischen, um die Integration zu erleichtern.

15.03.2016