Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Gefährliche Trichterrutsche soll Familienrutsche werden

Umbau im Badeland geplant Gefährliche Trichterrutsche soll Familienrutsche werden

Am Ende war sie einfach zu gefährlich: Die Trichterrutsche im Badeland, in der sich immer wieder Gäste verletzt hatten, soll zur Familienrutsche umgebaut werden.

Voriger Artikel
Falsche Polizisten: Bankangestellte verhindert Betrug
Nächster Artikel
Polizeihunde, Falschgeld und ein Blick vom Rathausdach

Badeland: Aus der gefährlichen Trichterrutsche soll eine kinderfreundliche Familienrutsche werden.

Quelle: Tim Schulze

Wolfsburg. Mit der aufwendigen Maßnahme, die drei Monate dauern und 175.000 Euro kosten soll, befasst sich Anfang Mai die Politik. Zeit wird es: Die Rutsche ist seit anderthalb Jahren gesperrt!

Die Rutsche im Badeland – ein irre wie unendliche Geschichte: Immer wieder hatten sich in der Vergangenheit Gäste des Badelands beim Rutschen verletzt, immer wieder hatte die Stadt zunächst versichert, dass alles sicher sei. Im Oktober 2015 kam dann bei den Verantwortlichen im Rathaus doch die Einsicht, dass es so nicht weiter geht – die Stadt ließ die Trichterrutsche sperren und zog einen Gutachter hinzu. Mehr als ein Jahr später, im Dezember 2016, kam der schließlich zu dem Ergebnis, dass es bei der Trichterrutsche tatsächlich „Konstruktionsfehler“ gebe. Im Februar präsentierte die Stadt dem Sportausschuss schließlich drei Möglichkeiten, wie man die Gefahrenstelle entschärfen kann – kleine Maßnahmen oder der ganz große Umbau.

Inzwischen läuft alles auf letztere Variante hinaus – über genau die berät am 9. Mai zunächst der Sportausschuss, am 24. Mai soll dann der Rat der Stadt zustimmen. Konkret sehen die Pläne vor, den Trichter abzubauen und zusätzlich 88 Meter Röhren zum Höhenausgleich neu einzubauen. Das würde rund drei Monate dauern und 175.000 Euro kosten. Je zur Hälfte würden diese von der Stadt und dem Rutschenbauer getragen. Zusätzlich sollen 15.000 Euro für eine Lichtinstallation in der neuen Rutsche durch die Stadt bereitgestellt werden. „Mit dem Umbau zu einer hochwertigen Familienrutsche kann dann auch Kindern ab sechs Jahren und Erwachsenen mit einem Kleinkind ein tolles Rutschenerlebnis geboten werden“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Zeit wird es...

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg