Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gas-Alarm: Feuerwehr sperrt Nordkopf-Tunnel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gas-Alarm: Feuerwehr sperrt Nordkopf-Tunnel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:58 28.11.2013
Tunnel am Nordkopf: Wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte rückte die Feuerwehr auf, beide Röhren waren gesperrt. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Die CO-Werte im Tunnel, in dem zurzeit Sanierungsarbeiten laufen, werden automatisch kontrolliert; bei Überschreitung eines Grenzwertes wird bei der WDZ Alarm ausgelöst. So auch gestern gegen 12 Uhr, Folge: Der Löschzug der Feuerwehr rückte aus, holte die Arbeiter aus dem Tunnel und nahm eigene Messungen vor. „Allerdings alles ohne Ergebnis“, sagt Marco Nicolai, Sprecher der Berufsfeuerwehr. Offenbar handelte es sich um einen Fehlalarm.

Die Polizei sperrte derweil beide Röhren, leitete den Verkehr über den Tunnel statt hindurch. Sprecher Klaus-Dieter Stolzenburg: „Es kam zu keinerlei großen Verkehrsbehinderungen.“ Die Sanierungsarbeiten im Tunnel konnten kurz darauf weiter gehen.

Dass im Tunnel Kohlenmonoxid-Alarm ausgelöst wird, kam nicht zum ersten Mal vor - zuletzt im September.

fra

Dieser Fall sorgte für Schlagzeilen: Drei Männer stahlen tonnenweise Metall im Wolfsburger VW-Werk und transportierten das Diebesgut mit einem Floß ab, Wert der Beute: 80.000 Euro. Jetzt müssen sich zwei 22-jährige Gifhorner und ein 26 Jahre alter Mann aus dem Kreis Diepholz vor dem Amtsgericht Gifhorn verantworten.

28.11.2013

Während am Mittwochmorgen ein 36 Jahre alter Wolfsburger im Stadtteil Wohltberg den Diebstahl seines Seat Toledo feststellte, entdeckte am Donnerstagmorgen im Stadtteil Rabenberg ein 65-jähriger Wolfsburger, dass auch sein VW Bus entwendet wurde. Beide Fahrzeuge haben zusammen noch einen Wert von 11.000 Euro.

28.11.2013

Morgen jährt sich der Mord an Sabine B.: Die 47 Jahre alte Frau wurde in ihrem Haus in Reislingen-Südwest durch zwei Schüsse in den Genickbereich getötet. Trotz zahlreicher Fahndungsaktionen tappt die Mordkommission bis heute im Dunkeln, der Täter wurde nicht gefunden. In Verdacht geriet zeitweilig auch ihr Ehemann Frank (48), der jetzt sein Schweigen brach und gegenüber einem Journalisten über das schwere Jahr sprach, das hinter ihm und seinen beiden Töchter liegt.

28.11.2013
Anzeige