Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Gartenromantik: 3500 Besucher beim Auftakt

Wolfsburg Gartenromantik: 3500 Besucher beim Auftakt

Wolfsburg. Die Stadt blüht auf: Heute öffnete die Gartenromantik am Schloss. Bis Sonntag können sich Besucher bei der Ausstellung Anregungen holen und natürlich tüchtig kaufen.

Voriger Artikel
Diebe stahlen das Sparfach der Kleingärtner
Nächster Artikel
Für deutsch-italienische Paare wird das Spiel am Samstag hart

Die Gartenromantik ist eröffnet: Noch bis Sonntag läuft die Ausstellung rund um Garten und Deko.

Quelle: Sebastian Bisch

Am ersten Tag kamen 3500 Besucher. Rund 160 Aussteller bieten ein buntes Angebot rund um Garten und Dekoration. Eins fiel auf: Einige Stände, die schon seit Jahren zur Gartenromantik kommen, sind diesmal nicht an ihrem angestammten Platz. Das stieß einigen Besuchern unangenehm auf. „Bewegung muss sein“, erklärt Michael Raedeke vom Veranstalter ECM. Dass der beliebte „Kräuterzwerg“ am Schloss diesmal fehlte, sei krankheitsbedingt. Der komme aber wieder.

Eröffnung der Gartenromantik: Zahlreiche Zuschauer kamen zum Auftakt und bewunderten das Angebot der rund 160 Aussteller.

Zur Bildergalerie

Die Organisatoren haben neben Altbewährtem wieder Neues nach Wolfsburg geholt. Dazu gehören die Steine von Ludger Thuilot, die der Künstler mit Azaleen, Wacholder und anderem bepflanzt. Sie erinnern an Bonsai. Sind es aber nicht, erklärt der Bildhauer, Maler und Madonnenschnitzer, der in der ganzen Welt seine Arbeiten verkauft. Bonsai heißt übersetzt „Anpflanzung in einer Schale“ - und eine Schale gibt es bei Thuilots Objekten nicht, sondern Steine. „Als Künstler liebe ich es, Gesetze und Regeln zu brechen“, erklärt Thuilot.

Es sind noch mehr ungewöhnliche Dinge bei der Ausstellung: Firma Hohls aus Vorsfelde stellt Stofftiere mit lustigen Namen aus, zum Beispiel das rosa Schwein „Karrieresau“, das in einem Rosenstrauß dekoriert ist. „Es fällt Besuchern auf“, freut sich Hohls-Dekorateurin Petra Hans. Dass Regenmesser nicht langweilig sein müssen, zeigt die Messe: Frösche in knallgelben Regenmänteln schmücken den Behälter.

von Sylvia Telge

WAZ-INFO: Gartenromantik

Wann und wo findet die Gartenromantik statt?
Die Messe rund um das Schloss ist heute und Samstag, 2. Juli, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 3. Juli, sind die Öffnungszeiten von 11 bis 18 Uhr.

Was kostet der Eintritt?
Der Eintritt kostet regulär zwölf, ermäßigt zehn Euro. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt

Was ist sonst zu beachten?
Ausreichend Parkplätze gibt es im Allerpark. Hunde sind im Schlosspark erlaubt, außerdem sind ein Geldautomat und eine behindertengerechte Toilette verfügbar. Festivalbesucher haben freien Eintritt in die Städtische Galerie, ins Stadtmuseum und den Kunstverein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr