Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ganz viel Lob für den Marathon: Macher denken schon an 2011
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ganz viel Lob für den Marathon: Macher denken schon an 2011
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 24.07.2015
Tolle Stimmung an der Strecke: Viele Wolfsburger feuerten die Läufer unterwegs an.
Anzeige

Als populärstes Rennen entpuppte sich der Halbmarathon. 966 Läufer meisterten die 21 Kilometer lange Strecke. „Im kommenden Jahr knacken wir hoffentlich die Marke von 1000-Startern“, so Jan Pogunkte vom VfL Wolfsburg optimistisch.
Ein neuer Teilnehmerrekord und die tolle Kulisse sprechen jedenfalls für sich. VW-Vorstand Dr. Ulrich Hackenberg sah „eine sehr gute Veranstaltung“. „Der Marathon ist mittlerweile ein wahres Aushängeschild unserer Stadt“, ergänzte Oberbürgermeister Rolf Schnellecke, dessen Enkel Amalia und Ferdinand beim Bambinilauf teilnahmen. Auch dort verzeichneten die Veranstalter einen noch größeren Zulauf als im Vorjahr. Roland Lekon, Direktor von Sponsor Volksbank Braunschweig-Wolfsburg lobte bei der Siegerehrung die „tollen Leistungen“ der vielen Nachwuchsläufer.
Ein dickes Kompliment bekam am Ende auch Moderator Roman Knoblauch vom MDR. Sechs Stunden lang sorgte er am Mikrophon für gute Laune. „Er ist ein echtes Phänomen!“, staunte Stadtrat Werner Borcherding.

api

Stadt Wolfsburg Kreative Materialcollagen - Bunte Betonkunst in Westhagen

In einem einzigartigen Schulprojekt entstand jetzt in Westhagen ein kleiner Platz aus Betonkunst. Rund 500 Schüler arbeiteten dafür in den vergangenen Wochen mit dem Baustoff aus Zement, Sand und Wasser.

06.09.2010

Die Wolfsburger Hallenliga (WHL) startete jetzt in die Saison: Gleich zu Beginn setzte sich der Meister und Pokalsieger TSV Escorts mit 9:4 gegen den alten Rivalen Desperados durch und somit auch an die Tabellenspitze.

06.09.2010

Konto-Gangster haben erneut einen Geldautomaten manipuliert, um die Daten von Bankkunden auszuspähen. Nach dem Hinweis einer Kundin (43) der Targobank am Nordkopf stellte die Polizei gestern das technische Gerät der Täter sicher. Die Zahl der betrogenen Kunden ist noch unbekannt.

06.09.2010
Anzeige