Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ganoven machen keinen Urlaub

Tipps der Polizei Wolfsburg Ganoven machen keinen Urlaub

Für viele Hausbesitzer steht der Sommerurlaub vor der Tür, weiß Horst-Peter Ewert von der Wolfsburger Polizei. Einbrecher nutzen häufig gerade diese Zeit, in der Häuser oft für wenige Wochen unbewohnt sind, für ihre Zwecke aus. Erfahrungsgemäß steigen die Einbruchszahlen an, so der Polizeiberater.

Voriger Artikel
Der frechste Einbruch des Jahres
Nächster Artikel
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Urlaubszeit - Einbruchszeit: Die Polizei gibt Tipps, wie sich Hausbesitzer schützen können.

Quelle: Archiv

In den beiden Sommermonaten des Jahres 2010 (Juli, August) wurden insgesamt im Wolfsburger Stadtgebiet ein Dutzend Einbrüche registriert. Die Montage von Sicherheitsschlössern und Sperrriegeln sei noch kurzfristig zu realisieren, rät der Kriminalhauptkommissar.

Die meisten Wohnungseinbrüche geschehen in der Urlaubszeit im Gegensatz zu den typischen Dämmerungseinbrüchen in der dunklen Jahreszeit am hellen Tag, meist am späten Vormittag oder in der Mittagszeit. Einbrecher hebeln Fenster oder Terrassentüren auf. In vielen Häusern seien Fenster von einfacher Qualität eingebaut, die schon mit einem größeren Schraubendreher schnell zu öffnen seien, so Ewert.

Die Täter sind in der Regel keine Profis, sondern suchen die Gelegenheit und achten besonders auf äußere Anzeichen, dass Häuser unbewohnt sind: ungepflegter Rasen, eine leere Mülltonne oder heruntergelassene Rollläden und überfüllte Briefkästen machen Ganoven auf das Haus aufmerksam.
Zusätzliche Riegel sind leicht und ohne hohe Kosten zu montieren. Die Erkenntnisse zeigen, dass Einbrecher schon nach kurzer Zeit aufgeben, wenn sich Fenster oder Türen nicht durch schnelles Aufhebeln öffnen lassen. Bei einem Drittel aller Taten bleibt es bei einem Versuch.

Im Fokus der Einbrecher liegt Beute, die sich leicht transportieren und schnelle Gewinne erwarten lässt. Sehr wirksam sei, so Ewert abschließend, wenn mit Hilfe von Nachbarn oder Familienangehörigen in der Urlaubszeit der Eindruck vermittelt werde, das Haus sei bewohnt.

Mehr Infos gibt es im Internet unter www.polizeiberatung.de. Der Polizeiberater steht für eine persönliche kostenlose Beratung unter Telefon 05361-4646109 zur Verfügung.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr