Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gags, Musik, Gesang: Figurentheater Compagnie feiert

Wolfsburg Gags, Musik, Gesang: Figurentheater Compagnie feiert

Wolfsburg. „Darf’s ein bisschen mehr sein?“ Der Titel war Programm bei der großen Jubiläumsfeier der Wolfsburger Figurentheater Compagnie am Freitagabend in der Bollmohr-Scheune am Rothenfelder Markt.

Voriger Artikel
Ohne Führerschein: 16-Jähriger "leiht" Auto aus
Nächster Artikel
SPD lud zum Sommerfest ein

Bollmohr-Scheune: Es gab viel zu feiern.

Quelle: Tim Schulze

Es gab viel zu feiern: Die Hausherrinnen Andrea Haupt und Brigitte van Lindt stehen seit 30 Jahren gemeinsam auf der Bühne, die Figurentheater Compagnie gibt es seit 25 Jahren, die seit 15 Jahren in der Bollmohr-Scheune Stücke spielt.

Andrea Haupt und Brigitte van Lindt ließen Gags, Musik und Gesang so schnell explodieren, dass die geladenen Gäste stürmisch nach Zugaben verlangten.

Zu einer Reise durch das Wirtschaftswunder in der VW-Stadt war eingeladen worden. In den 50er und 60er Jahren lief und lief und lief der Käfer, gab es das Café Klewin und die Milchbar Pinguin in der Kleiststraße - ein Hauch von großstädtischem Flair wollte entstehen. Italienische Gastarbeiter brachten südländische Leichtigkeit in die Stadt, weckten auch die Begeisterung der deutschen Mitbürger für Italien als Urlaubsland.

Als roter Faden zieht die chaotische Theatergruppe „Mixed Pickles“ durch die Handlung: Vier Künstler ohne Engagement setzen auf Erfolg mit Auftritten auf einem Rhein-Ausflugsdampfer. Ein aussagekräftiges Konzept in Form einer Revue muss her. Also wird geprobt, geschauspielert und gesungen, liefert Geza Gàl die pfiffige Klavierbegleitung. Marie-Luise Linnemann greift tief in den Topf unvergessener Schlager, lässt bei Capri die rote Sonne im Meer versinken und interpretiert das Lied von den zwei kleinen Italienern mit ihrer Sehnsucht nach zu Hause als berührend traurige Ballade.

Kabarettistischen Witz und hohe darstellerische Präsenz beweisen Andrea Haupt und Brigitte van Lindt in originell choreographierten Spielszenen; sie schicken Puppen (von Sissi bis Winnetou) auf die Bühne, steigern sich immer mehr in köstliche Albernheiten bis hin zum lauthals geschmetterten Song „Bella, bella VW“. - Nächste Aufführung: 14. Oktober, 20 Uhr.

km

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände