Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gäste erkundeten die Moschee

Wolfsburg Gäste erkundeten die Moschee

Wolfsburg. Viele Interessierte, auch Nichtmuslime, besuchten am Nachmittag die Moschee. Es wurde gelacht, geredet und einiges über die islamische Kultur gelernt.

Voriger Artikel
118.674 Arbeitsplätze gibt es in Wolfsburg
Nächster Artikel
Von Fußball-Mob bedrängt: Mann stürzt aus fahrendem Zug

Besuch in der Moschee: Mohamed Ibrahim sprach zu den Gästen im Islamischen Zentrum.

Quelle: Roland Hermstein

„Vor einiger Zeit kam ein Mann zu mir und erzählte, dass er ein Gegner der Moschee gewesen sei. Heute ist er dankbar, das es sie gibt“, sagte Geschäftsführer Mohamed Ibrahim.

Die Führung gab umfangreichen Einblick in das Alltagsleben der Muslime. Die Besucher folgten dem Ritual, die Moschee ohne Schuhe zu betreten, und Mohamed Ibrahim erklärte einfühlsam, was das Haus ausmacht. „Eine Waschung vor jedem Gebet hat neben der Hygiene mit der geistigen und mentalen Vorbereitung zu tun“, so Ibrahim.

Nach dem Nachmittagsgebet gab es den Vortrag „Migration als Herausforderung und Chance“. „Darauf habe ich mich schon gefreut“, sagte Lina Makina (11) vom Mädchentreff. Lehrerin Sara Makina: „Wir sind offen für Fragen und geben gerne Antworten bezüglich des Islams.“

Tee, Kaffee und orientalischem Gebäck unterstrichen die entspannte Atmosphäre. Dialoge zwischen Menschen verschiedener Religion, Kultur und Herkunft seien in der Moschee immer möglich.

kf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr