Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gäste begeistert: „Ich möchte wieder kommen“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gäste begeistert: „Ich möchte wieder kommen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 21.07.2010
Herzlicher Abschied: Für die Gäste aus Tschernobyl ging der Urlaub zu Ende. Quelle: Photowerk (mar)
Anzeige

Nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl 1986 gründete sich ein Hilfsprojekt, das überlebenden Opfern jedes Jahr einen Sommerurlaub in Wolfsburg ermöglicht. So auch dieses Jahr – seit Mitte Juni konnten sich zwölf Mütter, ein Vater und 15 Kinder aus der Gegend um Tschernobyl unter der Koordination von Theda und Arnulf Baumann in Wolfsburg erholen.

Viele Attraktionen wie der Bauspielplatz Westhagen, das Phaeno oder der Braunschweiger Zoo begeisterten vor allem die Kinder. „Das Badeland hat mir am meisten Spaß gemacht“, sagt der quirlige Jaroslaw Kipienko (7). Doppelten Grund zur Freude hatte die kleine Anastasia Schlonskaja (5). Sie durfte gleich bei zwei Gastfamilien ihren Geburtstag feiern.

Der Aufenthalt war aber auch für die Gastgeber ein voller Erfolg. „Wir haben so viele interessante Menschen getroffen“, schwärmt Ludmilla Neuwirth – die Westhagener Ortsbürgermeisterin war selbst Gastmutter.

Die Gäste kommen gern nach Wolfsburg. „Ich möchte auch ein drittes Mal dabei sein“, sagt Elisawjeta Woinoma (7).

sag

VW-Chef Martin Winterkorn hat die Einführung von einheitlichen Subventionen für Käufer von Elektroautos in der EU gefordert.

21.07.2010

Raser und Falschparker im Visier: Die Stadt hat im ersten Halbjahr 24.519 Knöllchen verteilt und 11.542 Temposünder erwischt – und kassierte rund 612.288 Euro.

21.07.2010

In den Fallersleber Hafen wurden zuletzt rund 300.000 Euro investiert – in Vorbereitung auf die Ernte, die jetzt in vollem Gange ist. Dagegen hatte der lange Winter die Umschlagsmengen im Hafen deutlich reduziert. Die Betreiber von der Agravis-Raiffeisen AG Münster und Hannover ziehen dennoch eine positive Halbjahresbilanz.

20.07.2010
Anzeige