Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gänse belagern Allersee: Ärger um Kot im Sand

Wolfsburg Gänse belagern Allersee: Ärger um Kot im Sand

Wolfsburg . Ein schönes Naturschauspiel: Rund 100 Graugänse schnattern und schlendern täglich rund um den Allersee. Was das Herz vieler Tierfreunde erfreut, treibt anderen die Zornesröte ins Gesicht: Sie schimpfen über Gänsekot am Strand, auf den Wegen und auf dem Rasen.

Voriger Artikel
Extremismus-Projekt, neun Kitas und Sanierung im Jugendhaus Ost
Nächster Artikel
Sturm der Entrüstung gegen Baupläne der Neuland

Sie fühlen sich tierisch wohl am Allersee: Graugänse soweit das Auge reicht. Viele Vögel haben jetzt auch schon Nachwuchs.

Quelle: Britta Schulze

Wer jetzt am Allersee badet, relaxt oder spazieren geht, kann weder die Gänse noch die Kothaufen übersehen: Vor allem Strand, Wege und Rasen in Höhe des Badelandes und der Hotelbaustelle scheinen die Gänse als öffentliche Toilette zu lieben. „Schlimm“, sagt Passant Volker Zander. „Die Stadt tut zu wenig, um die Gänse zu verscheuchen und um den Bereich rund um den Allersee sauber zu halten. Es ist überall dreckig.“

Ein anderer Passant, Florian Saliowski, sieht es weniger dramatisch: „Gänsekot gehört nun mal zur Natur.“ Ein Stück weiter in Richtung Kolumbianischer Pavillon sieht der Strand schon etwas sauberer aus: „Natürlich gibt es auch hier Gänsekot“, sagt Natalia Schwab schulterzuckend. „Aber lieber so, als wenn Zigarettenkippen und leere Flaschen im Sand liegen würden.“ Marina Schwarz ergänzt: „Ich lege mich hier trotzdem in Sand und bade im Allersee.“ Das tut auch Anna Maria Stock, am Ufer in Höhe des Pavillons: „Ich bin oft hier, an dieser Stelle wird regelmäßig gereinigt. Das Problem mit Gänsekot gibt es aktuell nur an einer Stelle am Allersee - hier zum Glück nicht.“

Ralf Schmidt, Sprecher der Stadt, betont: „Der Strandbereich wird 14-tägig und in den Sommerferien wöchentlich gereinigt. Dazu entfernt ein Mitarbeiter in den Sommermonaten ausschließlich Gänsekot im Uferbereich.“

Drastischere Maßnahmen, etwa die Jagd auf Graugänse, sind laut Stadtsprecherin Elke Wichmann wegen der aktuellen Schonzeit nicht möglich. Die dauert bis September/Oktober.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände