Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fuzo: Stadt entfernte morsche Äste

Wolfsburg Fuzo: Stadt entfernte morsche Äste

Für Wirbel sorgten Baumarbeiten in der Fußgängerzone: Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Grün stutzen die Platanen in der Innenstadt. Bürger sorgten sich um Vögel, die jetzt in den Kronen brüten könnten.

Voriger Artikel
Café Extrem als Jugendtreff: Heftiger Streit
Nächster Artikel
Klinikum: Festakt zum Jubiläum

Baumbeschnitt in der Porschestadt: Die Stadt entfernte morsche Äste.

Quelle: Roland Hermstein

Denn: Vom 1. April bis 15. Juli ist die so genannte Brut- und Setzzeit, in der besondere Vorschriften gelten, um Tiere nicht zu stören. „Das Fällen von Bäumen beispielsweise ist in diesem Zeitraum nicht gestattet“, erklärte Stadtsprecherin Elke Wichmann gestern auf Nachfrage.

Ausgenommen seien hingegen Pflegemaßnahmen, wie sie jetzt in der Fuzo stattfanden. Insbesondere in der Fußgängerzone sei es aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig, Totholz oder kranke Äste zu entfernen. Elke Wichmann betont: „Selbstverständlich kontrollieren die städtischen Mitarbeiter die Bäume zuvor auf mögliche Vogelnester. Bäume in denen Vögel brüten, werden nicht bearbeitet.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016