Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Fuzo: Einbruch bei Juwelier gescheitert

Wolfsburg Fuzo: Einbruch bei Juwelier gescheitert

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag versucht, bei Uhren Keiser mitten in der Porschestraße einzubrechen. Die Täter wollten die Schaufensterscheibe einschlagen - die aber stand hielt. Als die Polizei eine Minute nach dem Alarm eintraf, waren die Täter schon über alle Berge.

Voriger Artikel
Einbrecher auf Tour: Drei neue Fälle
Nächster Artikel
Ungelöster Mordfall Bittner im ZDF: War es ein Auftragsmord?

Zersplitterte Scheibe: Brunhilde Keiser vor dem Laden in der Porschestraße.

Quelle: Photowerk (mv)

Durch das geschlossene Metallgitter hindurch versuchten die Unbekannten, die große Schaufensterscheibe zu zerstören - ob mit einem Stein oder einem Hammer, ist unbekannt. Die Scheibe zersplitterte zwar in sich, hielt aber stand. Laut Polizeisprecher Sven-Marco Claus war ein Streifenwagen bereits eine Minute nach dem Alarm am Tatort in der Porschestraße, da waren die Täter schon getürmt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die etwas gesehen oder gehört haben.

Geschäftsinhaberin Brunhilde Keiser ärgerte sich zwar über die zerstörte Scheibe: „Sie kann erst in vier bis sechs Wochen ersetzt werden“ - schließlich handelt es sich um spezielles Sicherheitsglas mit Alarmdrähten, Schaden: an die 2000 Euro. Gut aber, dass die Scheibe hielt: „Die Täter hätten sonst bestimmt irgend etwas aus der Auslage herausgefischt.“ Ins Geschäft wären die Einbrecher wegen des geschlossenen Metallgitters ohnehin nicht gelangt. Für sie steht fest: „Das waren nicht wirklich Profis.“

  • Anders als beim letzten Einbruch in das Schmuck- und Uhrengeschäft im Jahr 2012. Damals hatte eine Bande Brillanten im Wert von 100.000 Euro erbeutet. Trotz 10.000 Euro Belohnung wurden die Täter bis heute nicht gefasst.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr