Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Fußgängertunnel am Bahnhof freigegeben

Wolfsburg Fußgängertunnel am Bahnhof freigegeben

Die verlängerte Fußgängerunterführung am Hauptbahnhof in Wolfsburg ist geöffnet. Den Tunnel gaben am Montag Oberbürgermeister Rolf Schnellecke, der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG, Ulrich Bischoping, Autostadt-Chef Otto Ferdinand Wachsund VW-Werkleiter Siegfried Fiebig frei.

Voriger Artikel
Tour im Schlauchboot bis Bordeaux
Nächster Artikel
Junger Koch aus Wolfsburg: Ein Traumjob bei Rach!

Offiziell freigegeben: Die verlängerte Fußgängerunterführung am Hauptbahnhof in Wolfsburg.

Die Öffnung der Innenstadt Richtung Wasserstraße als zentrales Vorhaben der städtebaulichen Entwicklung wurde in einem gemeinsamen Projekt der Stadt Wolfsburg, der Autostadt und der Deutschen Bahn umgesetzt und mit der heutigen Eröff-nung vollendet. Begonnen im November 2010, sind die Bauarbeiten wie geplant nach knapp sieben Monaten abgeschlossen. Gemeinsames Ziel der drei Partner ist es, durch die Realisierung der Unterführung, den Mittellandkanal als innerstädtisches Naherholungsgebiet ohne Umwege zugänglich zu machen.

„Mit der nun verlängerten Unterführung ist es möglich den Mittellandkanal nachhaltig als attraktive und touristische Erholungs- und Erlebniszone zu erschließen. Für die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste entsteht damit ein direkter Zugang von der Innenstadt zum Mittellandkanal. Zu meiner großen Freude wird das bisher brachliegende Niemandsland zwischen Schienen und Kanal nun für die Öffentlichkeit freigegeben und kann seinen besonderen Reiz entfalten. Die neue Fußgängerunterführung passt gut in die städtebauliche Entwicklung des Nordkopfes und wird zu neuer Qualität führen“, unterstreicht Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke.

Seit mehreren Jahren werden die vorhandenen Flächen und Wegeverbindungen optimiert und auf diese Weise der Freizeit- und Erholungswert an der Wasserstraße gesteigert. Der Geschäftsführer der Autostadt, Otto Ferdinand Wachs: „Die erholsame und gleichzeitig belebende Wirkung des Elements Wasser genießen unsere Gäste täglich in unserer Park- und Lagunenlandschaft. Mit der Unterführung ist es uns gelungen, das innerstädtische Erholungsgebiet Mittellandkanal und die Autostadt enger mit den Wolfsburgern und den Gästen der Stadt zu verbinden. Neben dem Weg entlang des blauen Lichtbandes über den Bahnhofsvorplatz erhalten unsere Gäste zudem einen landschaftlich reizvollen Zugang zu unserem neu gestalteten GeländeParcours, auf dem wir im vergangenen halben Jahr auch einen rollstuhlgerechten Aufzug zur Stadtbrücke installiert haben.“

„Wir freuen uns, als Hausherr diesen Tunnel pünktlich zum ersten Spiel der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Betrieb nehmen zu können. Wir als nationaler Förderer dieser Veran-staltung haben im Vorfeld bereits mit unserer Count-Down Uhr und der Begrüßung des WM-Pokals, unsere Verbundenheit mit der Stadt und der Veranstaltung unter Beweis gestellt“, ergänzt UIrich Bischoping, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für die Länder Bremen und Niedersachsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr