Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fußball-EM: Wolfsburger feiern Sieg gegen Slowaken

Wolfsburg Fußball-EM: Wolfsburger feiern Sieg gegen Slowaken

Wolfsburg. So ein Tag, so ein wunderschön wie heute: Tausende Wolfsburger feierten am Sonntag Abend beim Public Viewing den Viertelfinal-Einzug der deutschen Fußballmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich. Sogar den ersten Hauch eines Autokorsos gab es nach dem 3:0 gegen die Slowakei zu beobachten.

Voriger Artikel
Niederlande gewinnen Kurzfilm-EM im Hallenbad
Nächster Artikel
Reitbahn, Hüpfburg und Clowns begeistern

Public Viewing am Hallenbad: 1500 Wolfsburger strömten in den Biergarten.

Quelle: Boris Baschin

Das größte Event stieg im Biergarten des Hallenbads am Schachtweg: „Wir haben wieder rund 1500 Besucher hier“, freute sich Geschäftsführer Frank Rauschenbach. Darunter von Slowaken, die in Wolfsburg leben. Vor dem Spiel waren sie noch optimistisch und schwenkten die Landesflagge: „Wir gewinnen 2:1 gegen Deutschland“, tippte Mariana Buckova. Josef Studenz: „1:0 für uns“. Kurz danach traf Jerome Boateng zum 1:0 und der Biergarten feierte in Schwarz-Rot-Gold. Als kurz vor der Pause Mario Gomez zum 2:0 traf, ließen sich die Slowaken von ihren deutschen Nachbarn trösten. „Ich finde die Atmosphäre toll hier“, schwärmte Familienvater Henning Malina. „Wir gucken Fußball und die Kinder können rumtoben.“

Deutschland besiegt die Slowakei im EM-Achtelfinale mit 3:0 - und Wolfsburgs Fußballfans jubeln.

Zur Bildergalerie

Voll war es auch im Kaufhof: Nahezu jede Gaststätte hatte Leinwände oder Fernseher draußen stehen, freie Plätze davor gab es kaum noch.

Ähnlich viel los war am Ütschenpaul im Vorsfelde: Hackepeter-Wirt Jovi Davidovic hatte wieder eine große Leinwand aufgebaut und freute sich über rund 200 Besucher: „Ich bin sehr zufrieden!“ Das war auch Fußballfan Günther Würfel: „In Gesellschaft Fußball zu gucken ist schöner.“ In Gesellschaft hupen auch – einige Autofahrer übten an der Pestallozziallee schon mal für einen großen Korso. Etwa nach dem Sieg im EM-Finale.

von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang