Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fußball-Derby: Flaschenwürfe auf die Polizei
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fußball-Derby: Flaschenwürfe auf die Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 14.08.2014
Polizei-Einsatz beim Derby im VfL-Stadion: Rund 600 Fans aus Hannover waren angereist, während der Partie blieb alles friedlich. Danach gab es am Bahnhof Flaschenwürfe auf Polizisten. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Die Partie war aus Sicherheitsgründen extra auf den gestrigen Montag, 14 Uhr, verlegt worden. Die Idee dahinter: Werktags um 14 Uhr müssen auch viele gewaltbereite Fans arbeiten, der Andrang im VfL-Stadion sollte sich in Grenzen halten.

Das Konzept ging gestern nur zum Teil auf, denn viele Anhänger von Hannover 96 hatten sich trotz der ungewöhnlichen Anstoßzeit auf den Weg nach Wolfsburg gemacht, über 600 Karten gingen an Fans aus der Landeshauptstadt.

Die Polizei war allerdings mit genügend Personal zur Stelle. Vor und während der Partie (1:1) blieb alles friedlich, am Bahnhof eskalierte die Lage dann allerdings. Dort wartete ein zu kleiner Zug, die 96-Fans wollten aber gemeinsam zurückreisen und warteten daher alle eine Stunde lang auf den nächsten und längeren Zug. „Dadurch kam es zu einer komplizierten Situation“, so der Polizei-Einsatzleiter Thorsten Kühl - einige Fans warteten geduldig, andere wollten in die Stadt ziehen, die Stimmung heizte sich teilweise auf.

Schließlich kam es zu den Flaschenwürfen auf die Einsatzkräfte. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. Die Täter wurden ermittelt. Es gab insgesamt vier Anzeigen: zwei wegen Landfriedensbruchs, eine wegen Körperverletzung, eine wegen versuchter Körperverletzung.

Anzeige