Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fusion: CDU will klare Worte vom Land

Wolfsburg Fusion: CDU will klare Worte vom Land

Dass die Stadtspitze nach den gescheiterten Fusionsverhandlungen mit Helmstedt auf eine kleinere Lösung per Eingemeindung hofft, gefällt der CDU gar nicht. Bundestagsabgeordneter Günter Lach, Landtagsabgeordnete Angelika Jahns und Fraktionschef Peter Kassel wollen eine klare Marschrichtung vom Land für die gesamte Region - diese müsse Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD) jetzt einfordern.

Voriger Artikel
Drogenrazzia: Drahtzieher vor Gericht
Nächster Artikel
Triathlon: 1000 Sportler morgen am Start

Im Rat hatte Mohrs einen Beschluss zur Weiterführung der Fusionsgespräche zurückgezogen, als klar wurde, dass CDU und PUG dagegen sind (WAZ berichtete). „Eine richtige Entscheidung“, lobt Lach. Er fürchtet aber, dass „im stillen Kämmerlein“ jetzt über die Aufteilung von Randbereichen des Landkreises Helmstedt unter Wolfsburg und Braunschweig verhandelt wird. „Davon halten wir nichts“, so Lach.

Peter Kassel glaubt nicht daran, dass es vor der nächsten Kommunalwahl (2016) eine Neustrukturierung mit Wolfsburg geben wird. Er findet das auch nicht schlimm: „Die fehlende Fläche kann kein Argument sein, denn wir sind so groß wie Hannover, haben aber nur ein Viertel der Einwohner.“

Jahns reichen mehr Fläche und Einwohner als Vorteile einer Neuordnung auch nicht aus. „Man braucht eine große Lösung“, sagt sie. Deshalb müsse Wolfsburg auch mit Braunschweig und Gifhorn, vielleicht sogar Peine oder Wolfenbüttel direkt sprechen. Allerdings: „Erst müssen wir wissen, welche Perspektiven uns das Land bietet.“ Vor allem rechtlich gesehen, denn für eine Lösung müsse zumindest ein Sondergesetz her. Noch lieber wäre Jahns eine völlige Überarbeitung des Leitbildes von 1972.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang