Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Furchtbar“: Verbrechen erschüttert die Vorsfelder
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Furchtbar“: Verbrechen erschüttert die Vorsfelder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:41 12.11.2016
Ermittlungen laufen: Die Spurensicherung war Freitagabend vor Ort. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Vorsfelde

Das Polizeiaufgebot sprach sich auch Dank der sozialen Medien schnell herum. „Ich wurde angerufen und gefragt, was denn wohl bei uns los sei“, sagte Marco Bahrs (Edeka). Grund: Einige Streifenwagen hatten auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums an der Neuhäuser Straße geparkt.

Sobald die ersten Beobachter Männer der Spurensicherung in ihren weißen Anzügen am mutmaßlichen Tatort entdeckt hatten, war klar: Hier geht es um ein Kapitalverbrechen. „Die Bronx von Wolfsburg“, kommentierte WAZ-Leser Jens S. auf Facebook. Ortsbürgermeister Lach verwahrt sich dagegen: „Es ist schrecklich, aber so etwas kann überall passieren“, sagte er und musste an den Mord an einer Prostituierten bei Peine vor genau einer Woche denken: „Vielleicht ist da ein Verrückter unterwegs.“

amü

Einfach lecker! 15 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren backten passend zum Martinstag am Freitag „Weckmänner“ im Mehrgenerationenhaus am Hansaplatz. Für jede wohlschmeckende Figur spendete die Firma Bofrost einen Euro an die RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“.

13.11.2016
Stadt Wolfsburg Fallzahlen steigen im Winter erfahrungsgemäß an - Dunkle Jahreszeit: Polizei macht mobil gegen Einbrecher

Jetzt, wo die Tage kürzer werden, sind wieder verstärkt Einbrecher rund um Wolfsburg unterwegs. Die Polizei reagiert darauf: „Wir steigern unsere sichtbare Präsenz und sind auch mit zivile Kräften unterwegs“, sagt Sprecher Sven-Marco Claus.

14.11.2016
Stadt Wolfsburg Polizisten fanden Opfer in Etablissement - Prostituierte in Vorsfelde getötet

Wegen eines schrecklichen Gewaltverbrechens ermittelt die Polizei in der Vorsfelder Südstadt. In „Sandys Freizeittreff“, einem stadtbekannten Etablissement des horizontalen Gewerbes, wurde Freitagnachmittag gegen eine schwerverletzte Frau gefunden - sie starb wenig später. Eine Mordkommission ermittelt. 

12.11.2016
Anzeige