Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„Furchtbar“: Verbrechen erschüttert die Vorsfelder

Nachricht vom mutmaßlichen Mord verbreitet sich schnell „Furchtbar“: Verbrechen erschüttert die Vorsfelder

Erschüttert reagierten die Vorsfelder auf die Nachricht von der Toten in „Sandys Freizeittreff“. Ortsbürgermeister Günter Lach hatte am Nachmittag selbst den Krankenwagen am Bahnhof gesehen, war aber erst von einem Notfall im benachbarten DRK-Seniorenheim ausgegangen. „Ein Gewaltverbrechen ist immer furchtbar“, sagte er.

Voriger Artikel
Lecker! Kinder backten bunte „Weckmänner“
Nächster Artikel
Obduktion: Stumpfe Gewalteinwirkung als Todesursache

Ermittlungen laufen: Die Spurensicherung war Freitagabend vor Ort.

Quelle: Britta Schulze

Vorsfelde. Das Polizeiaufgebot sprach sich auch Dank der sozialen Medien schnell herum. „Ich wurde angerufen und gefragt, was denn wohl bei uns los sei“, sagte Marco Bahrs (Edeka). Grund: Einige Streifenwagen hatten auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums an der Neuhäuser Straße geparkt.

Sobald die ersten Beobachter Männer der Spurensicherung in ihren weißen Anzügen am mutmaßlichen Tatort entdeckt hatten, war klar: Hier geht es um ein Kapitalverbrechen. „Die Bronx von Wolfsburg“, kommentierte WAZ-Leser Jens S. auf Facebook. Ortsbürgermeister Lach verwahrt sich dagegen: „Es ist schrecklich, aber so etwas kann überall passieren“, sagte er und musste an den Mord an einer Prostituierten bei Peine vor genau einer Woche denken: „Vielleicht ist da ein Verrückter unterwegs.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizisten fanden Opfer in Etablissement
Gewaltverbrechen in Vorsfelde: Eine Prostituierte wurde getötet, die Spurensicherung war vor Ort.

Wegen eines schrecklichen Gewaltverbrechens ermittelt die Polizei in der Vorsfelder Südstadt. In „Sandys Freizeittreff“, einem stadtbekannten Etablissement des horizontalen Gewerbes, wurde Freitagnachmittag gegen eine schwerverletzte Frau gefunden - sie starb wenig später. Eine Mordkommission ermittelt. 

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

In der Porschestraße entsteht Wolfsburgs erste easyApotheke. Apotheker Lars Haselhorst, der bereits die „Flora-Apotheke“ im Schlesierweg am Laagberg führt, freut sich auf die große Eröffnung seiner easyApotheke.  mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr