Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Funboat-Race beim Sommerfest
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Funboat-Race beim Sommerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 23.05.2017
Spiel und Spaß im Allerpark: Auch eine Kletterwand wird es beim großen Sommerfest geben. Quelle: Stefan Sobotta / Wolfsburg AG
Anzeige
Wolfsburg

Radio 21 ist der Radiopartner und sorgt neben Mitmachaktionen und Musik mit dem Funboat-Race für einen ganz besonderen Höhepunkt.

„Bei unserem Funboat-Race geht es darum, ein eigenes, lustiges Boot zu bauen, gerne auch mit Branding der Firma, und damit eine Strecke von etwa 150 Metern auf dem See zurückzulegen“, erklärt Radio 21 Geschäftsführer Steffen Müller.

Als Antrieb ist alles erlaubt, außer Motoren. Von Paddeln über die Nutzung von Armen und Händen bis hin zum Windantrieb oder das Ziehen durch Schwimmer - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Am Ende gilt das Motto „Je lustiger, desto besser“. Auf das Gewinnerteam wartet ein Radio 21-Mediapaket im Wert von 5000 Euro, das für Werbespots eingesetzt werden kann.

Teilnehmen können interessierte Firmen aus Wolfsburg und Umgebung. Sie können sich bis zum 25. Juni unter www.radio21.de/events/radio-21-funboat-race anmelden.

Auch Vereine und touristische Einrichtungen können sich für die Präsentation mit Ständen und Aktionen auf dem Sommerfest noch bis zum 7. Juni bei Nadine Hilbert unter nadine.hilbert@wolfsburg-ag.com  anmelden.

Schwerer Unfall auf der Braunschweiger Straße: Beim Abbiegen übersah eine Hyundai-Fahrerin am Dienstag einen 30 Jahre alten Rollerfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der Wolfsburger erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Klinikum gebracht.

23.05.2017

Nägel mit Köpfen wollen Volkswagen und die Stadt Wolfsburg jetzt bei der Aufwertung des Nordkopf-Areals machen. Insgesamt 1,5 Millionen Euro investieren beide Seiten gemeinsam in die Projektentwicklung.

23.05.2017

Kein Alkohol im und ums Stadion, keine Fan-Meile und keine Auswärtsfans außerhalb des Gästeblocks: Polizei, VfL und Stadt setzen zum Risikospiel des VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig am Vatertag (20.30 Uhr) auf eine konsequente Trennung der Fangruppen.

23.05.2017
Anzeige