Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Für 225.000 Euro: Stadt erneuert Ampelanlagen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Für 225.000 Euro: Stadt erneuert Ampelanlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 08.04.2016
Eine von sechs Ampelanlagen, die erneuert wird: Die Signalgeber an der Kreuzung Lessingstraße/Heinrich-Heine-Straße. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Diese sind veraltetet und müssen erneuert werden, um die Betriebs- und Verkehrssicherheit weiterhin aufrecht zu erhalten. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt etwa 225.000 Euro.

Die zurzeit mit Glühlampen ausgestatteten Signalgeber sollen nun durch LED-Lampen ausgestattet werden. So wird auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen eine bessere Erkennbarkeit erzielt. Jährlich lassen sich durch die Erneuerung etwa 7000 Euro an Stromkosten einsparen. Darüber hinaus erfolgt eine Reduzierung der CO2-Emission um etwa zehn Tonnen pro Jahr.

In den vergangenen drei Jahren wurden durch den Wegfall des Austauschs der Signallampen und dem damit verbundenen Aufwand etwa 67.000 Euro an Energie- und Unterhaltungskosten eingespart. Die Arbeiten an den sechs Anlagen sollen in den Sommerferien beginnen.

Von den Erneuerungen sind folgende Ampelanlagen betroffen: (Stadtmitte) Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Schillerteich, Schillerteich/Dantehof und Lessingstraße/Heinrich-Heine-Straße; (Nordstadt) Schulenburgallee/Allerstraße; (Mitte-West) Breslauer Straße/Schlesierweg sowie Heinrich-Nordhoff-Straße/Schrebergärten.

Als Kriminologe genießt Dr. Christian Pfeiffer bundesweit Renommee. Weniger bekannt: Pfeiffer war Mitbegründer einer Bürgerstiftung in Hannover. Und als solcher brachte er seine Erfahrungen ein, als vor zehn Jahren die Wolfsburger Bürgerstiftung ins Leben gerufen wurde. Am 21. April spricht er bei der Jubiläumsfeier.

08.04.2016

Wolfsburg. Am frühen Freitagmorgen wurde in der Innenstadt ein Einbrecher, bei dem Versuch, in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses einzusteigen gestört und flüchtete unerkannt.

08.04.2016

Autsch, das tat weh! Für Terrier Ernie endete der tägliche Spaziergang ums Regenrückhaltebecken am Hageberg auf dem OP-Tisch beim Tierarzt. Der Hund trat in einen Angelhaken, der in der rechten Vorderpfote stecken blieb.

08.04.2016
Anzeige