Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fröhliche Maibaum-Feiern mit Musik und Spielen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fröhliche Maibaum-Feiern mit Musik und Spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 01.05.2016
Mörse: Musik von Richard Strauß eröffnete die Zeremonie, danach gab‘s Gesang - von allen Gästen gemeinsam und den zwei Chören. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Viel Gesang gab‘s in Mörse, wo am heutigen Sonntag der von den Siedlerfrauen geschmückte Kranz am neuen Baum angebracht wurde. Ulf Geffers lobte Willi Lieven, der eine neue Technik für die Befestigung entwickelt hatte.

Viel Stress hatten die Velpker mit ihrem Maibaum, der ganz kurzfristig hergerichtet wurde (WAZ berichtete). „Besonders Sebastiano di Maria, Herbert Groenke, Karl Kuschat, Günter Hanse, Michael Arendt, Carsten Plischke und Klaus Mosler haben geholfen“, dankte Bürgermeister Mark Kreuzberg gestern. „Super, dass es mit dem Baum noch geklappt hat“, freuten sich Elke Jäger und Reinhardt Jungjohann. Dann gab es fast noch eine Panne: Beim Probe-Hochhieven krachte der Baum gestern zu schnell wieder zu Boden. Zum Glück wurde niemand verletzt und auch der Birkenstamm blieb heil.

Beifall bekamen in Nordsteimke die „Jungen Väter“ um Michael Arnold. Sie richteten zum 14. Mal die Aktion aus. „Hier können wir viel machen und wir treffen viele Kumpels“, sagten Paul Peiß (12 Jahre) sowie Moritz (13) und Jasper Schmidt (11).

In Vorsfelde war der Verkehrsverein Vorsfelde Live gemeinsam mit zwei Jubilaren Ausrichter. „Die Feuerwehr feiert ihr 150-jähriges Jubiläum und die Landfrauen ihr 70-jähriges“, erklärten Ortsbrandmeister Markus Bittner und Norbert Steinweh vom Verkehrsverein.

Fallerslebens Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist freute sich heute sehr, „dass das alte Brauchtum so gut angenommen wird“. Allerdings heiße der Baum in Fallersleben Zunftbaum, betonte sie: „Wir wollen die Bedeutung des Handwerks deutlicher herausstellen.“

Bereits am Samstag gab es Maifeste in Neuhaus, Heiligendorf und Hattorf. Für sechs junge Musikerinnen der Magic Flames in Hattorf war das Fest etwas Besonderes: Sie hatten ihren ersten öffentlichen Auftritt und bekamen eine Urkunde. Dank galt den Helfern aus den Vereinen und der Elternschaft der Schule.

In Klein Brunsrode freute sich Ortsbürgermeister Peter Ebel, dass sich das Maibaum-Aufstellen dort jetzt festigt. Der Baum ist seit der Premiere 2015 noch schöner geworden: Er bekam einen blau-weißen Anstrich.

oo/wi/amü

Mit einem Tag der offenen Tür informierte das Wolfsburger Theater am Samstag über die abgeschlossene Generalsanierung des Scharoun-Baus am Klieversberg. Das Interesse war groß: Architekten und Denkmalpfleger boten 14 Führungen durch das Haus an. Sie erläuterten das Sanierungskonzept und -details.

04.05.2016

Superstimmung im Festzelt und gut gelaunte Rummel-Gäste – das erste Schützenfest-Wochenende war ein voller Erfolg. Schützenoberst Rolf Wolters fand sogar lobende Worte für Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

01.05.2016

Am Freitag hatte ein 58-jähriger Wolfsburger auf dem VW Parkplatz Wache Kästorf den Wagen eines 47-Jährigen touchiert und war anschließend geflüchtet. Das Opfer folgte ihm und alarmierte die Polizei. Diese konnte den Mann wenig später aufgreifen. Bei der Kontrolle kam heraus, dass der Mann keinen Führerschein besitzt.

01.05.2016
Anzeige