Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Freundlich, ruhig und unauffällig“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Freundlich, ruhig und unauffällig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 27.11.2014
Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Einige Anwohner haben den Polizei-Einsatz am Donnerstagnachmittag miterlebt. „Alles lief ganz ruhig ab im Treppenhaus, ich dachte erst, es würden sich dort ein paar Leute eine Wohnung anschauen“, erzählt eine Frau. „Als dann plötzlich außer den Zivil-Personen auch Polizisten auftauchten, habe ich mich schon gewundert!“ Die Verhaftung des mutmaßlichen IS-Kämpfers selbst habe sie nicht mitbekommen. Die Leute in der betreffenden Wohnung seien immer freundlich, ruhig, nett und unauffällig gewesen. „Ich weiß gar nicht genau, ob der junge Mann, um den es geht, hier fest gewohnt hat oder ob er nur zu Besuch war“, so die Frau.

Ein anderer Bewohner des Hauses hat von dem Einsatz und einer Verhaftung ebenfalls gehört. „Ich selbst war bei der Arbeit und habe nichts gesehen“, so der Mann. Eine weitere Nachbarin will zum Polizei-Einsatz in dem Mehrfamilienhaus nichts sagen: „Dazu gibt es keinen Kommentar, hier gibt es keine Probleme.“

ke

Der verhaftete Deutsch-Tunesier ist nicht der einzige Wolfsburger, der in den vergangenen Monaten in den Krieg im Nahen Osten gezogen ist. Mindestens zwei weitere Fälle sind der WAZ bekannt, die Dunkelziffer dürfte höher liegen. Und: Der Bruder eines Wolfsburgers soll sich in die Luft gesprengt haben.

27.11.2014

Volkswagen feierte am Sonnabend den Sieg bei der Rallye-WM - auf der Pestalozziallee unter anderem mit Vorführungen des Weltmeisters Sebastian Ogier. Während Tausende Fans die Show-Fahrten genossen, hatten andere Probleme mit dem ohrenbetäubenden Motorenlärm mitten in der City.

27.11.2014

Geht der Wildschwein-Ärger auf dem Hageberg von Neuem los? Vor zwei Jahren hatte sich das Schwarzwild dort zu einer regelrechten Plage entwickelt, dann war wieder Ruhe eingekehrt. Doch nun das: Wildschweine haben den Bolzplatz und den Spielplatz am Kölner Ring umgegraben. Kommen die Tiere zurück auf den Hageberg?

27.11.2014
Anzeige