Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Freundlich, ruhig und unauffällig“

Wolfsburg „Freundlich, ruhig und unauffällig“

Der 25-jährige Deutsch-Tunesier, der jetzt unter Terrorverdacht festgenommen wurde, hielt sich nach seiner Rückkehr aus Syrien und dem Irak regelmäßig in einem Mehrfamilienhaus in der Heinrich-Heine-Straße auf, dort erfolgte auch der Zugriff durch ein SEK. Die WAZ sprach mit Nachbarn.

Voriger Artikel
Rallye-Fest: Motorenlärm sorgte auch für Ärger
Nächster Artikel
IS-Terror: Der Verdächtige schweigt eisern
Quelle: Britta Schulze

Einige Anwohner haben den Polizei-Einsatz am Donnerstagnachmittag miterlebt. „Alles lief ganz ruhig ab im Treppenhaus, ich dachte erst, es würden sich dort ein paar Leute eine Wohnung anschauen“, erzählt eine Frau. „Als dann plötzlich außer den Zivil-Personen auch Polizisten auftauchten, habe ich mich schon gewundert!“ Die Verhaftung des mutmaßlichen IS-Kämpfers selbst habe sie nicht mitbekommen. Die Leute in der betreffenden Wohnung seien immer freundlich, ruhig, nett und unauffällig gewesen. „Ich weiß gar nicht genau, ob der junge Mann, um den es geht, hier fest gewohnt hat oder ob er nur zu Besuch war“, so die Frau.

Ein anderer Bewohner des Hauses hat von dem Einsatz und einer Verhaftung ebenfalls gehört. „Ich selbst war bei der Arbeit und habe nichts gesehen“, so der Mann. Eine weitere Nachbarin will zum Polizei-Einsatz in dem Mehrfamilienhaus nichts sagen: „Dazu gibt es keinen Kommentar, hier gibt es keine Probleme.“

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg

Wie weit verzweigt ist das islamistische Netzwerk in Wolfsburg? Nach der Festnahme eines 25-jährigen Deutsch-Tunesiers wegen Terrorverdachts halten sich die Behörden mit offiziellen Auskünften zwar sehr zurück. Als sicher aber gilt: Auch weitere Wolfsburger waren oder sind im IS-Krieg in Syrien und dem Irak.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang