Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Freundeskreis zeigt: Wolfsburg ist weltoffen

Wolfsburg Freundeskreis zeigt: Wolfsburg ist weltoffen

Seit zehn Jahren gibt es den Internationalen Freundeskreis in Wolfsburg. „Wir haben eine erfreuliche Entwicklung genommen“, sagt Präsidenten Elisabeth Pötsch. „Und in diesem Jahr möchten wir die Marke von 400 Mitgliedern knacken“, ergänzt Präsidiumsmitglied Manfred Hüller.

Voriger Artikel
Nach Mauerfall: Tiefgarage wieder frei
Nächster Artikel
Aeroclub hebt wieder ab

Fördern die Willkommensgesellschaft: Das Präsidium des Internationalen Freundekreises will sein Netzwerk im zehnten Jahr des Bestehens weiter ausbauen.

Quelle: Photowerk (bb)

Das Ziel der Aktivitäten - von Stammtischen über Stipendien bis hin zu Reisen in Partnerstädte - nennt Vizepräsidentin Rita Werneyer: Kulturen zusammenbringen und den gegenseitigen Respekt fördern. Egal ob Flüchtlinge, Einwanderer oder ausländische Studenten - das Angebot richte sich flexibel nach dem Bedarf, erklärt Hüller. Die 36 Gründungsmitglieder hätten mit diesem Anspruch schon am 29. März 2006 vorausschauend gewirkt. Elisabeth Pötsch betont: „Wir wollen weiterhin Neubürger willkommen heißen und unser Netzwerk ausbauen.“

Immer mehr „Young Friends“ zwischen 16 und 35 Jahren wirken dabei mit. Motor dieser Gruppe ist Marius Dehm. „In unserem Drachenboot-Team sind zehn Nationalitäten“, berichtet er stolz. „Das ist reales Facebook. Der direkte Kontakt ist so viel mehr wert als ein Klick im Internet.“

Kooperationen mit den Wolfsburger Schulen fördern das; hinzu kommen Partner wie Autostadt, Kunstmuseum, Phaeno oder Wolfsburg AG. Eine Broschüre und die neu gestaltete Homepage (www.ifk-wolfsburg.de) informieren über alle Aktivitäten. Die nächsten Aktionen: Am Sonntag sind Ehrengäste zu einer Matinee im Schloss eingeladen, im Juni fahren 22 Mitglieder nach Togliatti.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3