Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Freie Fahrt auf der Schlosskreuzung

Wolfsburg Freie Fahrt auf der Schlosskreuzung

„Wir machen Tempo“, stand seit Beginn der Bauarbeiten rund um die Schlosskreuzung auf Plakaten, die auf Verkehrsbehinderungen hinwiesen. „Wir sind fertig!“ steht jetzt in Rot quer darunter. Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadtbaurätin Monika Thomas gaben gestern die Kreuzung offiziell frei - über einen Monat früher als geplant.

Voriger Artikel
Autostadt-Ärger: Trotz Karte keinen Zutritt!
Nächster Artikel
Unfall beim Abbiegen

Fertig: Die Sanierung der Schlosskreuzung ist beendet. Gestern wurde die Strecke offiziell frei gegeben. Alle Tempo-30-Schilder sind jetzt wieder verschwunden.

Quelle: Boris Baschin

Im Mai startete die Grunderneuerung zwischen der Zufahrt zum WEB-Gelände, Berliner Brücke und Badelandkreuzung. „Das hat hervorragend geklappt“, bedankte sich Thomas gestern bei Verwaltung, Firmen, Polizei und bei Bernd Mühlnickel von der Landesbehörde für Straßenbau, die parallel den vierspurigen Ausbau der B188 in Richtung Vorsfelde vorangetrieben hatte. Auch das ist vollbracht.

„Diese Sanierung hatte uns Kopfschmerzen bereitet“, gestand Oberbürgermeister Mohrs. Der Leistung der Planer sei es zu verdanken, dass die Verwaltung die Stau(b)-Tüchlein für die Reinigung von Handy-Displays, die in Stresssituationen an Autofahrer verschenkt werden sollten, kaum brauchte. Und das, obwohl die Kreuzung täglich von 60.000 Fahrzeugen überquert wird.

Achtmal änderte sich die Straßenführung während des Baus. 5000 Kubikmeter Boden wurden bewegt, 16.000 Quadratmeter Asphalt und 18.000 Quadratmeter Schotter verarbeitet, 1500 Meter Entwässerungsrohre und 3000 Meter Bordstein verlegt.„Auch der Kämmerer kann zufrieden sein“, so Mohrs, denn die Kosten bleiben im Rahmen von fünf Millionen Euro. „Eine Meisterleistung“, lobte er.

Erst 2016 folgt für die Straßenbauer das nächste Großprojekt: die Heinrich-Nordhoff-Straße!

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände