Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Freibad-Saison beginnt Ende April
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Freibad-Saison beginnt Ende April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 09.03.2017
Nasses Vergnügen: In Wolfsburg steht die Freibadsaison fast schon vor der Tür. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Der Wasserpark in Hehlingen hat planmäßig Saison vom 29. April bis zum 3. September. Bei Schlechtwetterperioden ist kurzfristig eine ganztätige Schließung möglich. Allerdings: Ist das Wetter im September weiterhin schön, dann wird die Saison verlängert.

Die Preise bleiben gleich: Das Tagesticket für die Freibäder liegt für Erwachsene bei 3,50 Euro, Kinder bis 18 Jahre zahlen 1,50 Euro. Die Bäder sind täglich von 6 bis 20 Uhr geöffnet.

Der Wasserpark öffnet täglich von 14 bis 19 Uhr, mittwochs ab 9 Uhr und an den Wochenenden ab 12 Uhr. Der Eintritt beträgt zwei Euro, Kinder bis 99 Zentimeter Körpergröße haben freien Eintritt.

In der Zeit vor der Eröffnung wird in den Bädern noch fleißig gearbeitet. „Überall wird das Wasser abgelassen und die Becken mit Hochdruck gereinigt“, erklärt Stadtsprecherin Elke Wichmann. Die Umkleiden werden gereinigt, Duschen und Schränke gesäubert, die Rasen- und Blumenflächen gepflegt und Unkraut entfernt.

Zusätzlich muss das Nichtschwimmerbecken im Freibad Fallersleben ausgebessert werden und die Kohlefilter aller Becken im VW-Bad werden getauscht. „Der Wasserlauf zum Becken am Wasserpark Hehlingen war porös und wird mit einer neuen Grundierung versehen“, so Wichmann.

ke

Stadt Wolfsburg Beschränkung auf 50 km/h streckenweise aufgehoben - Frankfurter Straße: Es gilt wieder Tempo 70

Schluss mit dem Tempo-Wirrwarr auf der Frankfurter Straße. Seit Anfang der Woche gilt wieder in beiden Fahrtrichtungen überwiegend Tempo 70. Die Stadt hat die letztes Jahr verordneten streckenweisen Geschwindigkeitsbeschränkungen auf 50 km/h wieder aufgehoben.

11.03.2017

Hohe Wellen schlagen neue Sicherheitsbestimmungen für die Müllabfuhr - Straßenbreite und Rückwärtsfahren, Berufsgenossenschaft und Arbeitsschutz spielen eine Rolle. In der Eichendorffstraße fürchten Bewohner, dass die WAS ab sofort ihre Tonnen nicht mehr aus der Stichstraße hinter den Häusern abholt.

08.03.2017

„Strampeln für Max“ - unter diesem Motto schwingen sich zwei Wolfsburger Eishockeyfans am Wochenende aufs Fahrrad. Tobias Burhenne (29) und Marian Ciambella (42) haben ein doppeltes Ziel: 400 Kilometer zum Auswärtsspiel der Grizzlys in Köln strampeln - und dabei so viel Geld wie möglich für einen guten Zweck sammeln.

08.03.2017
Anzeige