Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Frau geschlagen: Angriff kam aus dem Nichts
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Frau geschlagen: Angriff kam aus dem Nichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.02.2015
Quelle: Archiv
Anzeige

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Opfers bereits am Donnerstag, 5. Februar. Die Frau war gegen 22.30 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg, als sie auf der Dessauer Straße urplötzlich angegriffen wurde. In Höhe einer Bushaltestelle nahe des Dresdener Rings sei eine Gruppe von vier jungen Männern auf sie zugekommen. Völlig unvermittelt hätte das Quartett dann zugeschlagen. Die 32-Jährige erlitt eine Reihe von Prellungen, während die Angreifer unerkannt in der Dunkelheit flüchten konnten.

„Das Opfer hat allerdings erst am Tag danach die Polizei verständigt“, sagt Sprecher Sven-Marco Claus. „Für eine Fahndung war es da natürlich viel zu spät.“ Die Motive des Überfalls liegen im Dunkeln, zumindest wurde dem Opfer nichts geraubt.

Nun hoffen die Ermittler, dass es Zeugen für den Angriff gibt. Wer sachdienliche Angaben machen kann, sollte sich unter Telefon 05361-46460 bei der Polizei melden.

Hatschi, Prost und Gesundheit: In Wolfsburg geht die Grippewelle um. Gefühlt ist jeder Zweite in der VW-Stadt erkältet, auch Mediziner bestätigen: Dieses Jahr ist es heftig.

11.02.2015

Der Rat der Stadt hat gestern Abend mit großer Mehrheit dem Haushalt 2015 und der städtischen Finanzplanung bis 2018 zugestimmt. Glücklich ist jedoch keine Ratsfraktion mit dem Zahlenwerk.

11.02.2015

Der tragische Unfalltod des VfL-Fußballers Junior Malanda ging vielen Fans nah - auch Alexander Kage und Lukas Bade. Auf ihrer Facebook-Fan-Seite haben die beiden 14-jährigen Schüler jetzt eine Aktion gestartet: In Wolfsburg könnte eine Straße oder ein Weg nach dem sympathischen Fußballer benannt werden.

14.02.2015
Anzeige