Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Frank Drews hat über 1000 Fußball-Schals
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Frank Drews hat über 1000 Fußball-Schals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 29.12.2014
Große Sammelleidenschaft: Frank Drews besitzt über 1000 Fußball-Schals aus 97 Ländern. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Schon als Junge begleitete der heute 57-Jährige seinen Vater zu VfL-Spielen. Hier bekam er auch seinen ersten eignen Fan-Schal, doch dabei blieb es nicht lange. „Nach den Spielen habe ich VfL- Schals gegen Schals der gegnerischen Mannschaft getauscht, bald hatte ich Schals aller VfL-Gegner“, erzählt der Vorsfelder. Bei der Suche nach einem Schal von Heerenveen (Holland) stieß er auf die Internetseite eines Sammlers - und war begeistert. Vor etwa vier Jahren packte ihn dann endgültig die ganz große Sammelleidenschaft. Er fing an, auf einer Internetseite (footballscarfcollectionhome.de.tl) alle sein Schals zu katalogisieren und sich mit anderen Sammlern auszutauschen. Vor allem über die „Scarves Collectors United“ entstanden neue Kontakte in alle Welt.

Inzwischen hat Drews die 1000er-Marke geknackt: 1048 Schals aus 97 Ländern nennt er sein Eigen, alle in einem speziellen Zimmer seines Hauses nach Ländern geordnet. „Die deutsche Bundesliga habe ich inzwischen komplett, die zweite und dritte Liga auch, jetzt habe ich gerade mit den vierten Ligen angefangen“, so Drews schmunzelnd. Ein großer Schatz ist der Schal von Tupilakken aus Grönland. „Immerhin der nördlichste Meister aller Zeiten!“

kau

Glatt wurde es gestern Mittag auf Wolfsburgs Straßen. Schuld war aber nicht das Wetter, eine kilometerlange Ölspur zog sich von Detmerode bis zur Nordsteimker Straße. Die Berufsfeuerwehr streute ab.

29.12.2014

Gestern früh war er da - der erste Wintereinbruch in Wolfsburg. Der Räumdienst der WAS rückte bereits um 5 Uhr aus und hatte die weiße Schicht auf den Straßen schnell im Griff. Polizei und Klinikum verzeichnete keine Glätte-Unfälle.

29.12.2014

Immer mehr Wolfsburger fahren angetrunken oder gar betrunken Auto. Die Zahl der Alkoholverstöße ist in diesem Jahr im Vergleich zu 2013 um rund 50 Prozent in die Höhe geschnellt. Auch aus diesem Grund setzt die Polizei immer wieder verstärkt auf gezielte Kontrollen.

31.12.2014
Anzeige