Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Flüchtlingstag: Ausbau der Willkommenskultur
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Flüchtlingstag: Ausbau der Willkommenskultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 22.06.2015
Tag des Flüchtlings: Info-Stände und Musik gab es unterm Glasdach. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Der weltweite Aktionstag fand in dieser Form zum ersten Mal in Wolfsburg statt. Die IG Metall und die Stadt haben das Fest gemeinsam organisiert. Daran beteiligt waren auch fast 20 Vereine und Institutionen wie Flüchtlingshilfe, Fabi, Kaufhaus Lichtblick, Schüler des ASG, Islamisches Kulturzentrum, Türkische Gemeinde, Migrantenvertretung von VW und viele mehr. Das gemeinsame Ziel: auf die Situation von Flüchtlingen hinzuweisen und zu zeigen, was für praktische Hilfen es gibt.

Vor 13 Jahren kam Nour Mohammad (36) als Flüchtling aus Syrien in die Volkswagenstadt. Heute gehört sie zu den Stadtteilmüttern und hilft anderen Frauen. „Ich kenne die Sorgen und Ängste gut“, sagte sie. Sie begleitet auch die Deutsch-Kurse der Fabi. „Das Angebot ist noch frisch und richtet sich vor allem an Mütter“, erklärte Christiane Kuhnt von der Fabi.

Viele Wolfsburger blieben an den bunten und informativen Ständen unter dem Glasdach stehen. So auch Romi Lingert (23): „Ich finde es toll, dass auf das Thema aufmerksam gemacht wird. Es gibt immer noch zu viele Menschen, die Vorurteile gegen Asylbewerber haben“, sagte die Studentin.

Hartwig Erb, Chef der Wolfsburger IG Metall, appellierte in seiner Rede daran, eine Willkommenskultur zu schaffen: „Flüchtling zu sein ist keine Berufung!“

jes

Spiel und Spaß am Schillerteich: Gestern endete das dreitägige Kinder-Spielefest „Luftsprünge“. Auch in diesem Jahr war das Riesenparty unter freiem Himmel ein voller Erfolg, mehr als 25.000 Besucher vergnügten sich.

21.06.2015

Während die Verkäufer an der Kasse saßen, räumten Unbekannte das Büro des Edeka-Marktes in der Grauhorststraße leer. Die Beute: Eine größere Menge Bargeld aus dem Tresor und etliche Stangen Zigaretten. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

21.06.2015

Diese Tierrettung kann teuer werden: Der Versuch, einer alkoholisierten Verkehrsteilnehmerin einem Kleintier auszuweichen, verursacht einen Schaden von ca. 12.000 Euro und zieht ein Strafverfahren nach sich.

21.06.2015
Anzeige