Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingstag: Ausbau der Willkommenskultur

Wolfsburg Flüchtlingstag: Ausbau der Willkommenskultur

700 Flüchtlinge wird Wolfsburg im Lauf des Jahres aufnehmen. Dann werden rund 1100 Asylbewerber in der Stadt leben. „1100 von weltweit 60 Millionen Menschen, die auf der Flucht sind“, betonte Sylvia Cultus, Leiterin des Integrationsreferates, beim Tag des Flüchtlings am Samstag auf dem Hugo-Bork-Platz.

Voriger Artikel
Riesenfest: 25.000 Besucher bei Luftsprüngen
Nächster Artikel
Ampel demoliert und abgehauen

Tag des Flüchtlings: Info-Stände und Musik gab es unterm Glasdach.

Quelle: Photowerk (bas)

Der weltweite Aktionstag fand in dieser Form zum ersten Mal in Wolfsburg statt. Die IG Metall und die Stadt haben das Fest gemeinsam organisiert. Daran beteiligt waren auch fast 20 Vereine und Institutionen wie Flüchtlingshilfe, Fabi, Kaufhaus Lichtblick, Schüler des ASG, Islamisches Kulturzentrum, Türkische Gemeinde, Migrantenvertretung von VW und viele mehr. Das gemeinsame Ziel: auf die Situation von Flüchtlingen hinzuweisen und zu zeigen, was für praktische Hilfen es gibt.

Vor 13 Jahren kam Nour Mohammad (36) als Flüchtling aus Syrien in die Volkswagenstadt. Heute gehört sie zu den Stadtteilmüttern und hilft anderen Frauen. „Ich kenne die Sorgen und Ängste gut“, sagte sie. Sie begleitet auch die Deutsch-Kurse der Fabi. „Das Angebot ist noch frisch und richtet sich vor allem an Mütter“, erklärte Christiane Kuhnt von der Fabi.

Viele Wolfsburger blieben an den bunten und informativen Ständen unter dem Glasdach stehen. So auch Romi Lingert (23): „Ich finde es toll, dass auf das Thema aufmerksam gemacht wird. Es gibt immer noch zu viele Menschen, die Vorurteile gegen Asylbewerber haben“, sagte die Studentin.

Hartwig Erb, Chef der Wolfsburger IG Metall, appellierte in seiner Rede daran, eine Willkommenskultur zu schaffen: „Flüchtling zu sein ist keine Berufung!“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg