Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlinge: Viele Wolfsburger wollen helfen

Wolfsburg Flüchtlinge: Viele Wolfsburger wollen helfen

Allein in diesem Jahr muss Wolfsburg bis zu 900 Flüchtlinge aufnehmen. Die Stadt will neue Flüchtlingsheime bauen - und stößt dabei auf eine große Welle der Hilfsbereitschaft in den betreffenden Orts- und Stadtteilen. Bei Politik, Wirtschaft und Bürgern.

Voriger Artikel
Supermarkt-Killer: Auch Lidl überfallen?
Nächster Artikel
Party: 5000 Besucher bei Rock im Allerpark

Flüchtlinge in Wolfsburg: Die Hilfsbereitschaft der VW-Städter ist riesig.

Quelle: Archiv

„Ich finde es gut, dass nicht nur unser Ortsrat hinter den Plänen steht, sondern auch die Bevölkerung“, sagt Günter Kirsch, Vize-Ortsbürgermeister der Stadtmitte (CDU). „Nicht mal am Stammtisch höre ich kritische Stimmen.“ In Vorsfelde ist es ähnlich: „Hier ist ein Runder Tisch geplant, bei dem alle mitmachen können, die Flüchtlingen helfen wollen“, sagt Ratsherr Willi Dörr (SPD). Kirchen, Vereine, Firmen, Private - die Zahl der Helfer ist enorm.

„Wichtig ist, dass die Flüchtlinge zentral untergebracht werden“, betont Brigitte Fischer, PUG-Politikerin aus Detmerode. Ein solcher Schritt erleichtere Integration und das Miteinander.

Ursula Härtel, Sprecherin der Geschäftsleute auf dem Hansaplatz, stimmt zu: „Ob wir wirtschaftlich profitieren, kann ich natürlich noch nicht sagen. Aber kulturell profitieren wir auf jeden Fall. Ich werde auf jeden Fall Angebote für Flüchtlinge im Mehrgenerationenhaus, etwa Sprachkurse, finanziell unterstützen.“ Sie vermutet, dass sich Händlerkollegen ebenfalls engagieren werden.

Auch Wilfried Andacht (CDU, Mitte-West) setzt auf ein Miteinander: „Wir sollten die Flüchtlingsheimplanungen schnellstens umsetzen.“ Die Pläne an der Breslauer Straße lobt er ausdrücklich: „Die Fläche kann später als Jugendzentrum genutzt werden - das ist der richtige, nachhaltige Ansatz.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang