Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Flüchtlinge: Stadt richtet Jugendwerkstatt her

Wolfsburg Flüchtlinge: Stadt richtet Jugendwerkstatt her

Angesichts der Flüchtlingswelle bereiten sich auch in Wolfsburg Stadt und Hilfsorganisationen darauf vor, womöglich hunderte weiterer Menschen aufzunehmen. Die Unterbringung soll zunächst in den ehemaligen Jugendwerkstätten in der Dieselstraße erfolgen.

Voriger Artikel
Ratsgymnasium: Jennifer Voß ist neue Schulleiterin
Nächster Artikel
Malandas Unfall-Tod: Schuld war ein Handykabel

Wolfsburg stellt sich auf weitere Flüchtlinge ein: Die Stadt richtet in den ehemaligen Jugendwerkstätten in der Dieselstraße eine Erstunterkunft ein.

Noch gebe es in Wolfsburg keinerlei „Sonderzuweisungen“, sagt Erster Stadtrat Werner Borcherding: „Dennoch bereiten wir uns natürlich vor.“ Eine zeitweilige Erstunterbringung sei in den früheren Jugendwerkstätten möglich, die gerade hergerichtete werden. Ab Mitte Oktober stünden dann bis zu 245 weitere reguläre Plätze im neuen Heim in der Dieselstraße 50 zur Verfügung. Zugleich suche man natürlich ständig nach weiteren Unterbringungsmöglichkeiten. An eine Zeltstadt sei bisher allerdings ebenso wenig gedacht wie an Turnhallen.

Für den Fall der Fälle sind aber offenbar bereits Turnhallen oder leere Schulen erkundet worden, weiß Kreisbereitschaftsleiter Jürgen Teichmann vom DRK: „Die Pläne liegen in der Schublade.“ Das Rote Kreuz wäre in der Lage, rasch die Versorgung für bis zu 500 Menschen zu organisieren inklusive Feldküche und Feldbetten: „Wir sind voralarmiert und auf alles vorbereitet.“

Das ist auch das THW, Ortsbeauftragter Thomas Siber Tischer: „Falls doch eine Zeltstadt aufgebaut werden müsste, stehen wir kurzfristig bereit.“ Die Malteser bauen eine solche Zeltstadt bereits in Celle auf. Stadtbeauftragter Helmut Lange: „Helfer könnten wir in Wolfsburg stellen, Zelte und Einrichtung nicht mehr. Die freien Kapazitäten sind erschöpft.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016