Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtling will Elektriker werden

Wolfsburg: Chaka Traore macht ein Praktikum bei der LSW Flüchtling will Elektriker werden

Chaka Traore von der Elfenbeinküste hat einen ersten Schritt zur Verwirklichung seines Berufswunsches geschafft: Der 19-Jährige, der seit rund sieben Monaten als Flüchtling in Deutschland lebt, macht ein technisches Praktikum bei der LSW in Wolfsburg. Er würde später gern Elektriker werden.

Voriger Artikel
Diakonie: Einbrecher erbeuten Tresor
Nächster Artikel
Nach Unfall am Berliner Ring: Bürger kritisiert Ampelregelung

Praktikum bei der LSW: Chaka Traore (Mitte) mit Netzmeister Christian Reinfeldt (l.) und Monteur Andreas Gajewski bei der Arbeit an einer Trafostation.

Wolfsburg. Bis dahin ist es kein leichter Weg, weiß Bettina Isermann, die sich ehrenamtlich im Verein „Willkommen in Lehre“ engagiert. „Aber wir gucken mit unseren Jungs nach vorne, versuchen, ihnen Chancen zu ermöglichen.“ Dabei geht es zunächst auch um die Überwindung sprachlicher Barrieren. Mit Chaka hat Bettina Isermann zur Vorbereitung des Praktikums beim Energieversorger zunächst einmal wichtige Vokabeln von seiner Muttersprache Französisch ins Deutsche übersetzt. „Chaka ist sehr motiviert, sich hier zu integrieren. Er lernt Deutsch in einem Sprachkurs und macht sehr gute Fortschritte“, lobt sie den jungen Mann.

„Wir verstehen uns“, bestätigt Christian Reinfeldt, LSW-Netzmeister Strom. Für zwei Wochen gehört der junge Afrikaner zu seinem Team. Dabei lernt er klassische Arbeiten in einem Netzbetrieb kennen. So konnte er in den ersten Tagen helfen, eine Trafostation in Fallersleben gegen eine neue, moderne Schaltanlage auszutauschen. „Die neuen Aufgaben und die Arbeit in einem Team machen viel Spaß“, sagt Chaka Traore und lächelt.

LSW-Personalleiter Harald Behrends lobt den Einsatz des jungen Afrikaners und auch das besondere Engagement der ehrenamtlichen Helfer, die sich für Menschen einsetzen, die in Deutschland eine Zuflucht suchen. „Wir freuen uns, Chaka Traore das Praktikum für eine erste berufliche Orientierung anbieten zu können. Auf diese Weise können wir einen kleinen Beitrag zur Integration leisten.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr