Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Floriansgottesdienst für Wolfsburger Einsatzkräfte
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Floriansgottesdienst für Wolfsburger Einsatzkräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 03.05.2018
Floriansgottesdienst: Einsatzkräfte aus Wolfsburg begehen diesen besonderen Gottesdienst gemeinsam. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Innenstadt

Ökumenischer Gottesdienst für Wolfsburgs Rettungs- und Einsatzkräfte: Am kommenden Sonntag, 6. Mai, findet um 18 Uhr in der katholischen St. Christophorus-Kirche der Festgottesdienst zum St. Florianstag statt. St. Florian gilt als Schutzpatron der Feuerwehr und auch mittlerweile sämtlicher Rettungsdienste wie Polizei, DRK, THW und DLRG sowie Malteser und Notfallseelsorger.

Rettungskräfte im Einsatz. Quelle: HAZ

Vertreter der evangelischen und katholischen Kirchen möchten diesen Gedenktag zusammen mit den Wolfsburger Rettungskräften und der Wolfsburger Bevölkerung feiern. Bereits seit Anfang des Jahres arbeitet das Organisationsteam an der Vorbereitung des Gottesdienstes. „Für dieses Jahr konnten wir für die musikalische Gestaltung den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Hattorf, die Magic Flames unter der Leitung von Angela Angelini gewinnen“, so Thomas Figge, der ebenfalls an der Orgel zu hören sein wird. Mit ihm gehören, Propst Ulrich Lincoln (Vorsfelde), Pastor Johannes Thormeier (Luther-Gemeinde Wolfsburg), Kaplan Stefan Herr (St. Christophorus-Wolfsburg und Marco Nicolai (Berufsfeuerwehr Wolfsburg) zum Organisationsteam.

„Wir haben wieder alle Hilfsorganisationen der Stadt Wolfsburg eingeladen, den Gedenktag ihres Schutzpatrons gemeinsam mit einem Gottesdienst zu begehen“, erklärt Marco Nicolai. Die Organisatoren hoffen darauf, dass möglichst viele der eingeladenen Organisationen den Gottesdienst besuchen. Anschließend werden die Magic Flames einen Teil ihres Showprogramms auf dem Kirchplatz darbringen.

Von der Redaktion

25 Jahre lang gingen im „Glöckl“ im Imperial-Gebäude unzählige Hamburger und Bratwürste über den Tresen. Jetzt sucht Arne Hintz, Betreiber der heutigen „Glöckl“-Imbisse, alte Fotos vom einstigen Kult-Imbiss.

03.05.2018

Am Wochenende ist es so weit: Das 68. Schützen- und Volksfest steigt im Wolfsburger Allerpark. Zur Eröffnung erwartet die Besucher ein ganz neues Feuerwerk. Denn dieses Jahr ist ein anderer Pyrotechniker am (Feuer-)Werk als sonst.

03.05.2018

Für den Besitz von Kinderpornos hat das Amtsgericht am Mittwoch einen 63-Jährigen zu einer Geldstrafe von 3600 Euro verurteilt. Im Prozess kam heraus, dass der Angeklagte als Kind selbst missbraucht worden war.

03.05.2018
Anzeige