Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Firmenlauf: Sumitomo räumte ab
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Firmenlauf: Sumitomo räumte ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 10.07.2015
4. Wolfsburger Firmenlauf: Das Team von Sumitomo Bordnetze (Foto) erhielt den Kreativitätspokal - es ging mit einem selbstgebauten Fahrzeug an den Start. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Rund 450 Läufer gingen am Donnerstag im Allerpark an den Start: 17 Firmen absolvierten die 5,1 Kilometer lange Strecke, die durch den Allerprak, am Allersee und an der Aller entlang führte. So schwitzten Kollegen und Chefs Seite an Seite. „Bei uns steht der Spaß im Vordergrund“, sagte Projektleiter Daniel Beis von der Agentur Pepp-Team, die den Firmenlauf organisiert hatte. Deshalb wurden auch keine Zeiten gemessen. Gestärkt werden soll das Gemeinschaftsgefühl, die Kollegen sollen außerhalb des Büros etwas zusammen unternehmen.

Das größte Team mit 93 Läufern stellte Volke. Für die Mannschaft gab es Cinemaxx-Gutscheine. Sumitomo Bordnetze gewann als kreativste Mannschaft eine Führung durch die Wittinger Brauerei. Der VW-Zulieferer ging mit einem selbstgebauten, aufwändig verkabelten Fahrzeug - eine Mischung aus Go-Cart und Kettcar - an den Start. Maximilian Krieghoff von Sumitomo war mit 21 Jahren der jüngste Läufer und Kollege Walter Streer mit 63 Jahren der älteste. Nach der Siegerehrung stieg eine Party mit Musik und leckerem Essen für alle Teilnehmer und Besucher.

Im nächsten Jahr soll es erneut einen Firmenlauf geben - auch wenn sich die Veranstalter insgesamt mehr Teilnehmer wünschen.

jes

Wolfsburg. Er kann es anscheinend nicht lassen: Im Jahr 2012 wurde einem 36-Jährigen aus Wolfsburg nach einer Fahrt unter Alkohol der Führerschein entzogen. Einen neuen hat er nicht beantragt – aber jetzt erwischte ihn die Polizei bereits zum zweiten Mal ohne Fahrerlaubnis hinter dem Steuer.

10.07.2015

Wolfsburg. Schwere Verletzungen erlitt ein 20 Jahre alter Wolfsburger als Mitfahrer auf einem Quad bei einem Verkehrsunfall am späten Donnerstagabend.

10.07.2015

Weil sie sich der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben sollen, müssen sich zwei Deutsch-Tunesier aus Wolfsburg vom 3. August an vor dem Oberlandesgericht (OLG) Celle verantworten.

10.07.2015
Anzeige