Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Finalisten bei „Jugend debattiert“ überzeugen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Finalisten bei „Jugend debattiert“ überzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 30.01.2019
Regionalentscheid im Wettbewerb "Jugend debattiert": Im Jagdsaal des Wolfsburger Schlosses traten vier Finalisten der Oberstufe gegeneinander an. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Wolfsburg

Wolfsburg schickt talentierte Redner zum Landesentscheid von „Jugend debattiert“, der am 19. März in Hannover ausgetragen wird. Niklas Heinzel (Ratsgymnasium) und Erik Hädrich (Phoenix-Gymnasium) qualifizierten sich beim Regionalentscheid der Klassen 11 bis 13, Nils Bauder (Phoenix) und Victoria Lemper (Ratsgymnasium) bei den Klassen 8 bis 10.

16 Schüler und Schülerinnen traten an

Insgesamt traten beim Rhetorik-Wettbewerb im Schloss Wolfsburg 16 Jungen und Mädchen an. Organisiert hat ihn – schon zum fünften Mal – das Team der städtischen Museen. „Für uns ist es immer toll“, sagt Mitarbeiterin Nicole Trnka. Ihre frühere Chefin Dr. Bettina Greffrath – jetzt in Pension – saß in der Jury neben einer Vertreterin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg sowie Lehrkräften der Schulen und ehemaligen Wettbewerbs-Siegern. Außer Phoenix- und Ratsgymnasium waren das Gymnasium Fallersleben, die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule und die Giordano-Bruno-Gesamtschule Helmstedt mit dabei. Die Themen wurden vorgegeben – und die Meinung auch.

Lob für eloquente Redner

Das Los entschied, wer im Finale der Sekundarstufe I für die Umstellung des öffentlichen Nahverkehrs auf E-Fahrzeuge argumentierte und wer dagegen. Hauptargument von Sieger Nils Bauder: „Es ist eine Investition in die Zukunft.“ Rein privat sei er nicht ganz überzeugt, verriet er später, vertrat den Standpunkt aber glaubhaft. Überzeugend, prägnant und strukturiert – so lautete das Urteil der Wettkampfrichter über den Sieger-Beitrag der Sekundarstufe II von Niklas Heinzel. Ebenso wie der Zweitplatzierte Erik Hädrich sowie Finalgegner Robin Krüger und Valentin Laubsch sprach er darüber, ob Bürger per Losentscheid verpflichtet werden sollten, im Gemeinderat mitzuarbeiten. „Mir hat die Idee gefallen, ich zweifle aber an der Umsetzbarkeit“, so seine private Meinung. Vielleicht von Vorteil: Als Mitglied der Jusos sammelte er Erfahrungen in Sachen politische Mitwirkung.

Die Wolfsburger Sieger im Regionalentscheid „Jugend debattiert 2019“ der 8. bis 10. Klassen: Nils Bauder, Moritz Holz, Isabell Gidlowski und Victoria Lempa (v.l.n.r.). Quelle: Meike Felizitas Netzbandt

Von Andrea Müller-Kudelka

Müssen sich die Wolfsburger auf eine stark abgespeckte Version des Marathons einstellen? Die Stadt jedenfalls plant im ersten Haushaltsentwurf eine starke Kürzung der Fördermittel. Doch in der Politik regt sich Widerstand.

30.01.2019

Im Winterhalbjahr bringen Hobbygärtner ihre Bäume und Büsche in Form – und so macht es auch die Stadt Wolfsburg. Einige Bäume mussten allerdings ganz weichen. Bis März laufen die Arbeiten noch weiter.

30.01.2019

Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Reislinger Straße, bei dem zwei Fußgängerinnen verletzt wurden.

30.01.2019