Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Figurentheater: Großes Festival dauert zehn Tage
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Figurentheater: Großes Festival dauert zehn Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 12.09.2014
Figurentheater-Festival: Auftakt mit einem Umzug durch die Fuzo und Pyrotechnik zum Abschluss. Quelle: Mike Vogelsang (Archiv)
Anzeige

Riesige Käfer, rollende Weltraumraketen und einzigartige Puppen gibt es beim Figurentheaterfestival von Freitag, 12. September, bis Sonntag, 21. September, zu bestaunen. Egal ob in der Fußgängerzone, an verschiedenen Orten im Schloss oder auf der Bühne in der Bollmohrscheune.

Andrea Haupt und Brigitte van Lindt von der Wolfsburger Figurentheater Compagnie (WFC) haben ein abwechslungsreiches Programm mit Umzug, Workshops und Aufführungen vorbereitet. „Da gibt es einfach alles - von Marionetten über Walkacts bis zur Pantomime“, so Monika Kiekenap-Wilhelm vom Veranstalter Kulturwerk. Viele Wolfsburger machen mit - die Wushu-Drachen und der Denkmalverein Fallersleben zum Beispiel.

Zwei Höhepunkte sind der Umzug der Gaukler, Gnome & Giganten am Samstag, 13. September, und das große „Schloss-Abschluss-Spektakel“ mit Feuerwerk am Samstag, 22. September, ab 22 Uhr.

Beim Gaukler-Umzug am Samstag ab 11 Uhr vom Hollerplatz zum Nordkopf dürfen natürlich Wolle Wolfsburg, Lupino, Wölfi und Herzogin Clara nicht fehlen. Musikalisch begleitet wird der Umzug von der Samba-Combo der Musikschule Wolfsburg „Samba Batucada“.

Samstag, 13. September,
11 bis 12 Uhr, vom Nordkopf bis Hollerplatz: „Umzug der Gaukler, Gnome und Giganten“;
11.45 und 13 Uhr, Hollerplatz, „Baby-Elephant“;
11.30, 12.30 und 13.30 Uhr, vor der City-Galerie: „Schweinchen Henry und seine Freunde“;
14 Uhr, Phaeno: „Drawing In Motion“;
19.30 Uhr, Bollmohr-Scheune, „Im Weißen Rössl“.

Sonntag, 14. September,
11 Uhr, Bollmohr-Scheune: „..und ab die Post“.

Mittwoch, 17. September,
10 Uhr (auf Deutsch) und 16.30 Uhr (auf Russisch), Bollmohr-Scheune: „Aschenputtel“;
10.30, 12.30 und 15 Uhr, Porschestraße, „Waltraud, Wilma, Bertra und Bellmondo“.

Donnerstag, 18. September,
9 bis 16 Uhr, Bollmohr-Scheune: „TraumZauberLicht Workshop“.

Freitag, 19. September,
9 bis 16 Uhr, Bollmohr-Scheune: „TraumZauberLicht Workshop“;
20 Uhr, Bollmohr-Scheune: „Das Leben geht weiter als man denkt“.

Samstag, 20. September,
11, 12 und 14 Uhr, Hugo-Bork-Platz: „Big Bugs“;
14 bis 17 Uhr, Schloss: „Theaternachmittag am Schloss“;
14 Uhr, am Schloss, „Drachenspaziergang“;
15.30 Uhr, Schlossremisen: „Die Schweinehochzeit“;
14 bis 20 Uhr, Schlosshauptportal, „Das Archiv des Weltensammlers“;
14 bis 20 Uhr, Schlossinnenhof: „Cyclo Theatre“;
19.30 bis 22 Uhr, Schloss: „Nacht der Puppen“; 22 Uhr, Schlosspark, „Feuer, Wasser und Posaunen“.

Sonntag 21. September,
11 Uhr, Bollmohrscheune, „Guten Tag, kleines Schweinchen“.

Eintrittspreise:

Kindervorstellungen: Kinder 5 Euro/Erwachsene 6 Euro, Kindergarten- und Schulgruppen 4 Euro pro Kind (Erzieher frei, begleitende Erwachsene 5 Euro). Erwachsenenvorstellungen: 16 Euro; Schüler/Studenten 12 Euro.
Nacht der Puppen: 25 Euro.

Bei allen Straßentheateraktionen, im Phaeno (13. September, 14 Uhr), beim Theaternachmittag am Schloss (20. September ab 14 Uhr) und bei den Pyromantikern (Schlosspark, 22 Uhr) ist der Eintritt frei.

Vorverkauf: Karten gibt es ab sofort bei der Wolfsburger Figurentheater-Compagnie, Bollmohrscheune, Mi. 9 bis 11 und Do. 15 bis 17 Uhr, Tel. 05361/ 276227 oder 0178/6688868.

ke

Freude im Badeland und im Planetarium: Die beiden Wolfsburger Einrichtungen haben jetzt Qualitätssiegel erhalten - sie sind besonders familienfreundlich.

24.07.2015

Fernseh-Promis, Schlager und die Hits der 90er: Mit einem neuen Konzept feiert der Club „Etage Drei“ am Samstag, 20. September (23 Uhr), Wiedereröffnung. Als Stargäste mit dabei sind dann die RTL-“Autohändler“ Jörg und Dragan sowie Lars Vegas.

09.09.2014

Wolfsburg ist und bleibt die Stadt der Topverdiener. Der monatliche Durchschnittsverdienst für einen Vollzeit-Beschäftigten beträgt 4119 Euro brutto - rund 48 Prozent mehr als im restlichen Deutschland.

09.09.2014
Anzeige