Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Fiat kracht gegen Ampel: Fahrerin war volltrunken
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Fiat kracht gegen Ampel: Fahrerin war volltrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 16.09.2012
Unfall am frühen Sonntagmorgen: Die Fahrerin verletzte sich am Kopf; sie saß betrunken am Steuer ihres Fiat. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Es passierte um 6.45 Uhr: Die Frau, die gerade nach Wolfsburg gezogen war, kam aus Richtung Heine-Straße. In Höhe des Moonlight wollte sie nach rechts abbiegen. Doch das ging ziemlich schief: Sie kam nach links von der Straße ab und krachte mit dem Wagen in den Ampelmast.

Offenbar mit erheblicher Wucht: Der Fiat war danach völlig demoliert, der Airbag löste aus und vermutlich verlor die 39-Jährige nach dem Aufprall kurz das Bewusstsein. Sie zog sich Kopfverletzungen zu.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, zeigte sich die Frau wenig kooperativ. Die Ursache war schnell gefunden: Sie war ganz schön betrunken. „Der Atemalkoholtest ergab mehr als zwei Promille“, sagte Kommissar Peter Schwarz.

Im Klinikum wurde die Verletzte versorgt - und auch Blut abgenommen. Als die Ärzte sich allerdings weiter um sie kümmern wollten, machte die 39-Jährige erneut Ärger, so dass die Polizei anrücken musste. Schwarz: „Weil sich die Frau selbst gefährdete, wurde sie zur Beobachtung in das AWO-Psychiatrie-Zentrum eingewiesen.“

jes

Anzeige