Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Feuerwehr streut Mega-Ölspur ab
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Feuerwehr streut Mega-Ölspur ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 05.01.2014
Riesenölspur: Der Schmierfilm zog sich von Vorsfelde bis nach Calberlah. Über 30 Feuerwehrleute brauchten mehr als zwei Stunden, um den schmierigen Film abzustreuen. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Gegen 11 Uhr brach der Calberlaher von Brackstedt in Richtung Wolfsburg auf: „Sein Wagen verlor ab Kreuzheide Diesel“, erklärte Sören Hambrock, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr. Die Spur zog sich über Bürgerkämpe, Vorsfelde, B 188, Diesel- und Heinrich-Nordhoff-Straße über Sülfelder Kreisel bis nach Calberlah. Zwischenzeitlich waren neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwilligen Feuerwehren Vorsfelde, Fallersleben und Sülfeld im Einsatz: „Rund 30 Leute“, so Hambrock. „Ich kann mich nicht erinnern, jemals eine so lange Ölspur abgestreut zu haben“, betonte Volkmar Weichert von der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde.

Weil der schmierige Dieselfilm deutlich zu erkennen war, folgten Beamte der Wolfsburger Polizei der Spur bis nach Calberlah - sie endete unter einem dortigem Golf. „Wir haben den Verursacher ermittelt“, bestätigt Helge Kritsch, Sprecher der Polizei. Der Calberlaher darf jetzt den zweistündigen Einsatz von rund 30 Feuerwehrleuten bezahlen.

bis

Unglaublich: Eine Wolfsburgerin (49) fuhr am Freitagabend mit ihrem Golf nach Barnstorf, um sich Zigaretten aus dem Automaten zu holen. Sie hatte 3,14 Promille!

05.01.2014

Böse Überraschung nach den Feiertagen: Mitarbeiterinnen der städtischen Kita am Klinikum entdeckten jetzt, dass Unbekannte ein Fenster eingeschlagen und Schränke durchwühlt hatten.

04.01.2014

Eine kilometerlange Ölspur hielt gestern die Berufsfeuerwehr sowie Freiwillige aus Sülfeld, Ehmen und Fallersleben in Atem. Acht Fahrzeug-Mannschaften streuten stundenlang die Straßen ab. Grund: Eine Kehrmaschine der Stadt war defekt und hatte Flüssigkeit verloren.

06.01.2014
Anzeige