Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Feuerwehr-Leitstelle nahm 121.000 Notrufe an
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Feuerwehr-Leitstelle nahm 121.000 Notrufe an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 16.09.2013
Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Der Erste Stadtrat Werner Borcherding zeigte sich begeistert von der gemeinsamen Leitstelle: „Sie ist sehr problemlos und erfolgreich angelaufen“, betonte er. Die Zusammenarbeit bei den Feuerwehren sei ein „zukunftsweisender Schritt für Wolfsburg und Helmstedt“. Ganz ähnlich sah das Wolfgang Herzog, Finanzdezernent des Landkreises Helmstedt: „Hier sind zwei Mannschaften zusammengewachsen!“, betonte er. Manuel Stanke, Chef der Berufsfeuerwehr, freute sich über „verbesserte Arbeitsbedingungen“.

In einem Punkt preschte Finanzdezernent Herzog aber einen Schritt voraus. So habe die gemeinsame Leitstelle „genügend Computersteckplätze“, um ein noch größeres Einsatzgebiet abzudecken. Das kann als Seitenhieb auf den Landkreis Gifhorn verstanden werden, der sich seinerzeit dagegen entschieden hatte, an der Leitstellen-Kooperation teilzunehmen. Stadtrat Borcherding versicherte jedoch, dass man die Beschlüsse der politischen Gremien akzeptiere, dennoch stehe die Tür weiterhin offen.

Die nächsten Großprojekte sind in Planung. Im Frühling sollen die Feuerwehrleute in Wolfsburg und Helmstedt mit 2000 digitalen Funkmeldeempfängern ausgestattet werden. Kosten: eine Million Euro. In einem Jahr soll zudem der Digitalfunk eingeführt werden und bei ihrer Rettungsdienstbedarfsplanung kooperieren Wolfsburg und Helmstedt erstmals. Die neue Feuerwache in der Dieselstraße soll nach aktuellem Stand 2016 stehen. „2014 soll der Architekten-Wettbewerb ausgeschrieben werden“, so Stadtrat Borcherding.

rpf

Anzeige