Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Feuerwehr-Einsatz: Wieder brannte ein Container
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Feuerwehr-Einsatz: Wieder brannte ein Container
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.02.2015
Feuerwehr-Einsätze am Wochenende: In Vorsfelde brannte ein Papiercontainer. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Sie fluteten den Container durch die Einwurfschlitze. Um auch die letzten Funken zu erwischen, musste aber die Containerdecke an einer Stelle aufgeschnitten werden. Einsatzleiter Dirk Jahn kontrollierte zuletzt mit der Wärmekamera, ob noch Glutnester vorhanden sind. Die Polizei nahm den Vorfall auf und will die Situation genau im Auge behalten - nach der letzten Container-Brandserie sind die Vorsfelder besonders sensibilisiert.

Verkohltes Fett in der Pfanne auf dem Herd in einer Wohnung am Hansaplatz hatte bereits am Freitagabend die Berufsfeuerwehr auf den Plan gerufen. Weil sich der Bewohner nicht rührte, alarmierten Nachbarn aus der Nordstadt die Feuerwehr, die sich auf einen Rettungseinsatz einstellte. Gegen 23.30 Uhr rückte der Löschzug aus. Alle anderen Bewohner verließen vorsichtshalber das Gebäude, während die Feuerwehr bei der betroffenen Wohnung klingelte und klopfte - mit Erfolg. Der Bewohner öffnete, die Feuerwehr schaltete den Herd aus und lüftete. Dank der Warnung ist nichts Schlimmeres passiert. „Der Bewohner hatte anscheinend Fußball geguckt und dann die Pfanne auf dem Herd vergessen“, so Einsatzleiter Dirk Schütte.

amü

Irgendwann fliegen sie vielleicht gar nicht wieder weg: Der erst Storch ist am Wochenende nach Wolfsburg zurückgekommen. Sonst kehrten die Vögel meist Ende Februar oder Anfang März aus den warmen Regionen zurück. Das Kästorfer Männchen hatte es aber anscheinend besonders eilig.

01.02.2015

Ein 21-jähriger Wolfsburger versetzte im Drogenrausch am Samstag Bürger in Westhagen in Angst und Schrecken: Er sprang nackt auf der Kreuzung Dresdener Ring/Stralsunder Ring herum, randalierte musste von mehreren Polizeibeamten überwältigt werden.

01.02.2015

Dieser Streich hätte übel enden können: Ein zwölfjähriger Junge hat am Freitagabend einen Autofahrer auf dem Dresdener Ring mit einem Laserpointer geblendet.

01.02.2015
Anzeige