Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Feuer zerstört Keller unter Friseursalon
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Feuer zerstört Keller unter Friseursalon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 09.02.2016
Großer Feuerwehreinsatz in der Innenstadt: Es brannte unter einem Friseursalon. Personen kamen nicht zu Schaden. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Zu dem Brand in einem privaten Keller kam es kurz vor 17 Uhr. Im darüberliegenden Friseursalon Capillus-Cut merkte das Team zunächst nichts davon. „Ein Kunde kam rein und sagte, dass es unter uns brennt“, so Vanessa Hübner. Die Mitarbeiterinnen alarmierten die Berufsfeuerwehr, die bald eintraf.

Immer mehr Schaulustige versammelten sich. Dabei war von außen zunächst kaum etwas zu sehen. Bis die Einsatzkräfte, die unter Atemschutz in den Keller vorgedrungen waren, die Flammen löschten: Riesige Rauchschwaden schossen aus dem Schacht in die Höhe. „Das sah richtig spektakulär aus“, staunte Augenzeuge Fabian Zeigner (19).

„Die Bewohner wurden vorher in Sicherheit gebracht“, sagte Uwe Frobart von der Berufsfeuerwehr. Das Feuer war schnell gelöscht, die Polizei ermittelt wegen der Ursache. Eine erste Mutmaßung gestern Abend lautete, dass ein Passant eine brennende Zigarette in den Kellerschacht geworfen haben könnte.

Die Friseurinnen mussten den Laden zwar räumen. Pause hatten sie trotzdem nicht: Die Mitarbeiterinnen konnten ihre Kunden ein paar Meter weiter bei Graffiti-Hair bedienen - der Salon gehört zum selben Unternehmen.

kn

Gnadenlos suchen sich die Bagger ihren Weg, wälzen Lauben, Bäume und Schaukeln um. Die ehemalige Kleingartenanlage „Steimker Berg“ wird derzeit geräumt und für die Erschließung des neuen Wohnviertels Hellwinkel vorbereitet.

12.02.2016

In Wolfsburg leben laut Statistik 32.804 Singles. Das muss so nicht bleiben. Deshalb findet zum ersten Mal am Allersee ein „Walk & Talk“- Single-Spaziergang statt. Da der Termin am Valentinstag, 14. Februar, bereits restlos ausgebucht ist, gibt es am 17. April eine zweite Aktion.

09.02.2016

Unbekannte rissen am Wochenende von vier Dienstfahrzeugen des Pflegedienstes Zweisam in Heiligendorf die Kfz-Kennzeichen ab. Folge: Die Versorgung der Patienten verzögerte sich, weil die Autos ohne Nummernschild nicht fahren durften.

09.02.2016
Anzeige