Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Feuer in der Borsigstraße: Matratze brannte
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Feuer in der Borsigstraße: Matratze brannte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 03.12.2016
Brand in der Borsigstraße: In einem Einzimmerappartement im Erdgeschoss war das Feuer ausgebrochen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

„Mein Hund hat den Brand bemerkt“, erzählte ein 53-jähriger Nachbar der WAZ. Auch die Rauchmeldeanlage sprang wenig später an und gleich mehrere Anrufer alarmierten gegen 20.40 Uhr sofort die Feuerwehr. Der Schaden hielt sich deshalb in Grenzen, die Höhe steht aber noch nicht genau fest.

Die rund 40 Bewohner des gesamten Blocks in der Borsigstraße mussten vorsichtshalber das Gebäude verlassen. Eine Matratze, ein Teppich und Kleidung, die in der Erdgeschosswohnung Feuer gefangen hatten, wurden von einem Trupp der Berufsfeuerwehr mit Wasser gelöscht und anschließend nach draußen gebracht. Nach nur knapp 15 Minuten war das Feuer aus und der Raum konnte gelüftet werden. „Mit einem Messgerät haben wir außerdem die anderen Wohnungen kontrolliert“, berichtete Zugführer Benjamin Claaßen. So konnte ausgeschlossen werden, dass sich Glutnester versteckten.

Nach Aussage der Hausverwaltung hatte es auch aufgrund der vernetzten Brandmeldeanlage schon seit längerem kein Schadensfeuer mehr in der Borsigstraße gegeben. Die Wohnung bleibt vorerst gesperrt und wird voraussichtlich vorerst nicht wieder vergeben - denn im kommenden Jahr soll das Haus sowieso saniert werden.

amü

Wolfsburg. Vor fast ausverkauftem Haus begeisterte am Freitagabend Dieter Nuhr fast 2000 Besucher im CongressPark. Der Kabarettist und Comedian hatte sein aktuelles Programm „Nur Nuhr“ im Gepäck, ein Rundumschlag auf eigentlich alles, was da so kreucht und fleucht.

02.12.2016
Stadt Wolfsburg Vorsfelde: Freier sollen sich über Hotline melden - Tote Prostituierte hatte keine Freunde oder Verwandte

Die Suche nach dem Mörder der in Vorsfelde getöteten Prostituierten geht weiter: Die Staatsanwaltschaft Braunschweig und die Mordkommission Bahnhof bitten erneut die Freier der 33-Jährigen um Mithilfe bei der Aufklärung der Tat.

02.12.2016

Der oder die Feuerteufel scheren sich nicht um Menschenleben. Nirgends wurde das deutlicher als im Nordring, wo die Flammen eines brennenden Containers auf ein Mehrfamilienhaus übergriffen. Am Tag danach saß der Schock bei den Anwohnern gestern noch tief.

02.12.2016
Anzeige