Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuer in Westhagen: Männer in Handschellen

Wolfsburg Feuer in Westhagen: Männer in Handschellen

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in der Jenaer Straße: Was als eher harmloser Brand in der Küche begann, endete mit einem geretteten Wellensittich und zwei gefesselten Männern.

Voriger Artikel
Hochstapler muss in Haft
Nächster Artikel
Hurra! Der erste Maikäfer ist schon da!

Brand in Westhagen: Die Feuerwehr musste die Drehleiter einsetzen.

Quelle: Britta Schulze

Alles begann in der Nacht zu Dienstag gegen 0.30 Uhr. In der fünften Etage eines sechsstöckigen Blocks in der Jenaer Straße (Westhagen) drang Qualm aus einer Küche; vermutlich war eine Herdplatte nicht abgeschaltet worden. Die Feuerwehr war rasch zur Stelle, fuhr die Drehleiter aus und löschte die Flammen - keine große Sache, die Einsatzkräfte hatten alles unter Kontrolle und bargen auch noch einen Wellensittich aus der verqualmten Wohnung.

Allerdings hatten sich vor dem Wohnblock rund 20 Menschen versammelt, darunter auch Mieter jener Wohnung, die gerade gerettet werden sollte - Vater und Sohn. Die beiden behinderten aus unbekannten Gründen immer wieder die Löscharbeiten der 16 eingesetzten Feuerwehrleute, die schließlich die Polizei zu Hilfe riefen.

Wobei die Männer auch noch untereinander in Streit gerieten: Der Vater (49) versetzte dem Sohn (21) einen Schlag, womöglich weil er ihm die Schuld am Herdbrand gab. Als die Polizisten ihn mit Handschellen bändigen wollten, ging der Sohn dazwischen und versuchte, seinen Vater zu befreien - unter anderem versetzte er einem Polizisten einen Tritt, woraufhin auch er mit Handschellen gefesselt wurde.

Beide wurden im Streifenwagen zur Wache gefahren; dort stellte ein Arzt fest, dass der Vater nicht haftfähig war - er kam ins Klinikum. Der Sohn hingegen verbrachte die Nacht in einer Zelle.

Alkohol war nach Angaben der Polizei übrigens nicht im Spiel, beide Männer waren nüchtern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3