Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Feuchtigkeitsproblem in der Turnhalle

Bunte Grundschule in Detmerode: Feuchtigkeitsproblem in der Turnhalle

Die Stadt Wolfsburg und das Immobilienunternehmen Baubecon wollen energiesparende Sanierungsmaßnahmen in Detmerode unterstützen. Das Projekt dauert drei Jahre und wird finanziell von Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und Stadt unterstützt.

Voriger Artikel
KZ-Reste: Kritik am Vorgehen der Stadt
Nächster Artikel
Theresa Bäcker fährt den neuen Elektro-Golf

Bunte Grundschule in Detmerode: Turnhalle für drei Wochen für Ballsport gesperrt.

Quelle: Roland Hermstein

„Wir richten ein Beratungsbüro vor Ort ein“, kündigte Silke Lässig, Planerin bei der Stadt, im Ortsrat Detmerode an. Man suche gerade einen passenden Raum. Im Büro sitzen wird Jonas Fahlbusch von der Baubecon. „Wir haben natürlich auch Neuland und VWI als Partner“, betonte er. Ziel sei es, die CO2 und Heizungswärme einzusparen. Geplant seien Beratung, Musterhaussanierung, Workshops und das Aufstellen von Elektro-Ladestationen. Zum Auftakt gebe es im Juni eine Bürgerversammlung in Detmerode.

Götz Stehr, Geschäftsbereichsleiter Grün der Stadt, stellte die neue Friedhofssatzung der Stadt vor. Schlecht für Detmeroder: „Sie können sich nicht mehr auf dem Südfriedhof und in Fallersleben beerdigen lassen.“ Möglich sei das nur noch auf dem Nord- und Waldfriedhof.

Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik stellte Pläne der Spielraumkommission vor. „Der Fokus der Stadt liegt auf den Spielplätzen für Kinder ab sechs Jahren. Spielplätze für jüngere Kinder sind Sache der Wohnungsbaugesellschaften.“ In Detmerode kümmere man sich um den Spielplatz an der Theodor-Heuss-Straße nahe der Asylbewerberunterkunft: „Dort kommt eine Seilbahn hin.“

Einstimmig forderte der Ortsrat den Bau eines überdachten Unterstandes mit Aschenbecher am Schulgelände. Weil Rauchen auf dem Schulgelände nicht erlaubt ist, würden Schüler rund ums Schulgelände rauchen und dort auch die Kippen zurücklassen. Mit einem zentralen Unterstand könne dies künftig vermieden werden.

Ortsratsbetreuer Sascha Ehrhoff teilte mit: „In der Sporthalle an der Bunten Grundschule gibt es ein Problem mit Feuchtigkeit unter dem Boden.“ Derzeit könne die Halle nicht für Ballsport genutzt werden. „Die Trocknung hat begonnen“, so Ehrhoff. „Die Maßnahme dauert rund drei Wochen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr