Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Festnahme: Marokkaner aus Wolfsburg flüchtete über Autobahn

Hamburg/Wolfsburg Festnahme: Marokkaner aus Wolfsburg flüchtete über Autobahn

Eigentlich war die Polizei bei einer Razzia am Donnerstag in einer Flüchtlingsunterkunft bei Hamburg auf der Suche nach Tätern in Zusammenhang mit sexuellen Übergriffen auf St. Pauli in der Silvesternacht. Am Ende stand die spektakuläre Flucht und Festnahme eines Marrokaners aus Wolfsburg, der per Haftbefehl gesucht wurde.

Voriger Artikel
Tatort VW-Parkplatz: Kompletträder gestohlen
Nächster Artikel
Nadelöhr Berliner Brücke: Alle standen im Stau

Ein 36-jähriger Marokkaner aus Wolfsburg, der per Haftbefehl gesucht wurde, konnte kurz vor Hamburg festgenommen werden.

Quelle: dpa

Polizisten durchsuchten in den Morgenstunden mehrere Wohnräume der Flüchtlingsunterkunft in Seevetal vor den Toren Hamburgs. Ein leicht bekleideter Mann sprang daraufhin aus einem Fenster und ergriff die Flucht: Er lief über die nahegelegene Autobahn und verschwand in der Feldmark. Die Polizei leitete eine großangelegte Fahndung mit mehreren Streifenwagen im Bereich des Horster Dreiecks ein. Auch Diensthunde kamen zum Einsatz.

Nach etwa einer Stunde konnte der Gesuchte auf einem Feld gestellt werden. Wie sich bei der Überprüfung zeigte, handelte es sich um einen mit mehreren Haftbefehlen gesuchten 36-jährigen Marokkaner aus Wolfsburg. Beamte brachten den Mann in ein Gefängnis, wo er nun eine Freiheitsstrafe von einem Jahr wegen mehrfacher Diebstahlsdelikte verbüßen muss.

„Derzeit ist der Inhaftierte nicht mit den Vorfällen in der Silvesternacht in Verbindung zu bringen“, sagte ein Polizeisprecher. Offenbar hielt er sich zufällig in der Unterkunft auf und flüchtete aus Angst vor einer Festnahme.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang