Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Festival bis Sonntag: Alles dreht sich um den Bulli

Allerpark Festival bis Sonntag: Alles dreht sich um den Bulli

Erste Sieger wurden am Freitag beim Bulli-Summer-Festival gekürt und witzige Merchandising-Artikel fanden ihre Liebhaber. Allerdings kamen weniger Besucher in den Allerpark als die Veranstalter sich erhofft hatten.

Wolfsburg, Allerpark 52.4373161 10.8109805
Google Map of 52.4373161,10.8109805
Wolfsburg, Allerpark Mehr Infos
Nächster Artikel
Open-Air-Kino: In der Nordstadt läuft heute „Zoomania“

Siegerauto: Moderator Ingo Meyer stellte dem Publikum den besten Schrott-Bulli an der Strandpromenade vor.

Quelle: Tim Schulze

Wolfsburg. Die Plätze für Teilnehmer am Bulli-Festival im Allerpark sind seit langem ausverkauft, Tagesgäste kamen allerdings am Freitag nicht so viele wie von den Organisatoren erwartet – obwohl kein Eintritt erhoben wird.

cab35d1c-792d-11e7-ac0c-2a6c68c72bc2

Noch mehr Fahrzeuge – noch mehr zu schauen: Das Bulli Summer Festival im Wolfsburger Allerpark ging am Freitag weiter.

Zur Bildergalerie

„Vielleicht liegt’s am Wetter, erst schwül, dann windig – oder daran, dass die Wolfsburger mit Events so zugebombt werden“, rätselte Ann-Kathrin Schröder von der Veranstalter-Agentur Tonix Pictures. Bulli-Fans aus Wolfsburg meinten, es sei zu wenig plakatiert worden für eine Premiere. Aber man sollte das Event nicht vor dem Ende kritisieren: Die Massen aus der Region haben ja am Samstag und Sonntag noch Zeit, das Gelände zu stürmen.

Live-Musik gehört ebenfalls zum großen Bulli-Festival im Allerpark

Live-Musik gehört ebenfalls zum großen Bulli-Festival im Allerpark.

Quelle: Tim Schulze
Bullis soweit das Auge reicht

Bullis soweit das Auge reicht.

Quelle: Tim Schulze

Und das lohnt sich! Neben wunderschönen Fahrzeugen gibt es witzige Merchandising-Artikel wie ein Bulli-3-D-Puzzle oder Bulli-Kissen und Radkappen mit Wolfsburg -Wappen. Und leckeres Festival-Food, unter anderem von der „Bulli Bande“ aus München, die mit ihren „Couch Potatoes“ (aus Puffer-Teig) Burger und Pommes in einem verspricht. Am Samstagabend spielt außerdem die Band Fools Garden.

Am Freitag gab’s chillige Musik von Martin Keen und Urban Beach. Und erste Sieger wurden gekürt: Das schönste Bulli-Tattoo hat laut Publikum Lisa Meyer aus Schermbeck auf dem Oberschenkel. Ihr zweites Bein ziert ein Käfer – beide Fahrzeuge stehen aber zu Hause in der Garage, weil sie und ihr Vater sich zu spät angemeldet hatten. „Jetzt schlafen wir im Hotel und sind mit unserem normalen Wagen da“, so die Siegerin. Der normale Wagen ist übrigens ein Porsche. Den besten Schrott-Bulli hat laut Jury Marco Wybranietz aus Bad Lauterberg – die WAZ berichtete schon über seine Mega-Musik-Anlage.

Gutscheine für alkoholfreie Cocktails inklusive Programm für den Nutzfahrzeuge-Markenpavillon der benachbarten Autostadt verteilten Nadine See und Frederik Schoppe: „Bei uns gibt’s am Samstag Expertenrunden.“ Mieten kann man VW-Nutzfahrzeuge-Oldtimer. „Der T1 Samba ist besonders beliebt bei Hochzeitspaaren, wegen des Cabrio-Feelings“, sagt Christian Schlüter.

Von Andrea Müller-Kudelka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg