Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Festival: Gaukler, Gnome, Giganten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Festival: Gaukler, Gnome, Giganten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 05.09.2011
Schön bunt: Zum Auftakt des Figurentheater-Festival gab es einen Umzug durch die Fuzo.
Anzeige

„Gaukler, Gnome und Giganten“, unter diesem Motto zogen die Umzugs-Teilnehmer vom Nordkopf bis zum Hollerplatz. Begleitet von rhythmischen Latinoklängen der Samba Batucada Gruppe der Musikschule Wolfsburg zog die kunterbunte Schar viele Blicke auf sich.

Auch farbig bemalte Großmasken, die den ganzen Körper bedeckten, waren mit dabei. Schüler der Pestalozzischule hatten sie in einem Workshop angefertigt und präsentierten sie nun beim Festival. Die Mitglieder vom Denkmal- und Kulturverein Fallersleben liefen in ihren historischen Gewändern mit, zahlreiche Kitas sowie weitere Einrichtungen schlossen sich dem Zug an.

Auch VfL-Maskottchen Wölfi ließ es sich nicht nehmen mitzumarschieren. Rolli und Stella, die überdimensionalen Maskottchen der Autostadt, waren ebenfalls mit von der Partie. „Meine Tochter Pia mag die beiden total gern und das bunte Treiben hier macht uns Spaß“, sagte Silke Wachendorf.

Herausragend im wahrsten Sinne des Wortes waren beim Umzug die Gigantin – eine über zwei Meter große Figur – und die Wolfsburger Grandolina-Vogelfrau.


Gelungener Auftakt: Bei der Eröffnungsveranstaltung für geladene Gäste präsentierte das „Theater mit Puppen“ das Stück „Don Camillo und Peppone“. Über 100 Zuschauer kamen in die Bollmohr-Scheune. Mitorganisatorin Brigitte van Lindt schwärmte: „Einfach toll.“

Das Figurentheater Gugelhupf begeisterte Groß und Klein am Samstag mit dem Stück „Kaspar fängt das Krokodil“ vor dem Alvar-Aalto-Kulturhaus. Der schwäbelnde Kaspar legte mit lautstarker Unterstützung seines jungen Publikums dem bösen Räuber das Handwerk. „Ein lustiges Programm“, meinten Besucherin Julia Götz und Sohn Niklas.

Das wird eine heiße Show: Die Pyromantiker aus Berlin versprechen am Mittwoch, 7. September, um 21 Uhr auf dem Hollerplatz mit „Versailles reloaded“ ein echtes Spektakel. Surreale Gestalten und seltsame Begebenheiten entführen Zuschauer in eine Traumwelt, gekrönt mit einem furiosen Feuerwerk.

Das Figurentheater-Festival bietet noch bis zum 11. September Aufführungen von Gruppen aus ganz Europa. Das komplette Programm: www.wolfsburger-figurentheater.de.

ck

Anzeige