Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Festakt zum 77. Stadtgründungstag

Wolfsburg Festakt zum 77. Stadtgründungstag

Mit einem fröhlichen Festakt feierte die Stadt Wolfsburg gestern Abend ihren 77. Gründungstag. Im CongressPark stand vor hunderten Besuchern aber nicht etwa das Geburtstagskind im Mittelpunkt. Viel mehr ging es in erster Linie um die seit 40 Jahren währende Freundschaft zur italienischen Partnerprovinz Pesaro-Urbino.

Voriger Artikel
Vorfahrt genommen: Golf kracht gegen Laster
Nächster Artikel
Störfall im Wasserwerk: Zu hoher Verbrauch

Festakt im CongressPark: Hunderte Besucher kamen anlässlich des 77. Stadtgründungstages.

Quelle: Photowerk (ts)

Der Empfang machte es einmal mehr deutlich: Wolfsburg und die Italiener - das gehört zusammen! Da trat auch der Stadtgeburtstag ein wenig in den Hintergrund. „Das italienische Flair ist aus Wolfsburg überhaupt nicht mehr wegzudenken“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Aus der Provinz Pesaro-Urbino war Massimo Seri, Bürgermeister der Kleinstadt Fano, nach Wolfsburg gekommen. Er bedankte sich für die beispielhafte Integration der Italiener in Wolfsburg. Immer wieder gebe es gemeinsame große Erlebnisse oder kleine Gesten.

Niemand kann sich die Stadt mehr ohne die Italiener vorstellen. Aber auch nicht ohne Volkswagen. Daran erinnerte der Wolfsburger VW-Werkleiter Jens Herrmann. Im gesamten Stadtbild finde man VW wieder. „Und damit meine ich nicht nur den XXL-Golf an der Braunschweiger Straße...“, so Herrmann mit einem Lächeln. Er war sich sicher: „Wolfsburg ist eine Stadt mit einer vielversprechenden Zukunft!“

Für den prächtigen musikalischen Rahmen des Abends sorgten das Volkswagen-Orchester mit Sopranistin Claudia Oddo. Stimmung und Bewegung brachte die italienische Folkloretanzgruppe „U Carrettu“ auf die Bühne. Und mit dem Komiker Granato Rambocco fehlte auch der Klamauk nicht. Eine launige Talkrunde unter anderem mit den Ehrenbürgern Manfred Kolbe und Rocco Artale rundete einen schönen Festakt ab.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016